Das mit dem Batiken lässt uns einfach nicht mehr so schnell los. Es macht Spaß, dass es bei diesem extrem trendigen DIY Thema so viele Möglichkeiten gibt, die noch nicht erschöpft sind. Ich liebe es, neue Wege zum Arbeiten mit Kreativmaterial zu finden und damit zu experimentieren.

Wenn ihr schon das Batiken mit Rasierschaum und das Batiken mit Färbesalz ausprobiert habt, dann geht es jetzt weiter mit: Muster batiken! Wir haben lustige Punkte und Streifen gefärbt und mit unserer Methode ist das wirklich kinderleicht und ein große Freude. Noch dazu ist diese Technik fantastisch geeignet, um in einer größeren Gruppe ganz individuelle Designerstücke zu färben. Unser DIY für den nächsten Kindergeburtstag steht jedenfalls schon und für alle Sommer-Geburtstagskinder ist die bunte Färberei auch eine großartige Aktion im Garten. 

Muster batiken

Holt die Batikpulver aus dem Bastelfundus und experimentiert mit uns zusammen!

Denke immer daran: Batiken ist wie eine fantastische Wundertüte: Jede Farbkombination wird anders aussehen und dein Ergebnis lässt sich nicht ganz genau planen. Sei mutig. Sei kreativ. 

Materialliste

Muster batiken

So geht das Muster batiken

Step 1 – Die Farbflaschen herstellen

Hast du schon entschieden mit wievielen Farben du dein Textil verschönern möchtest? Entsprechend bereitest du nun deine Batikfarbflaschen vor. Beim Arbeiten mit dem Farbpulver solltest du Handschuhe tragen.

Schaube den Verschluss der Flasche ab und fülle mit einem Trichter je einen Teelöffel Farbpulver und Speisesalz in die Leerflasche. Gib anschließend eine kleine Menge sehr heißes Wasser in die Flasche und schwenke sie so, dass sich Farbpulver und Salz im Wasser löst. Anschließend füllst du die Flasche komplett mit dem heißen Wasser auf. Ich habe Wasser im Wasserkocher aufgekocht und ein paar Minuten abkühlen lassen, bevor ich die Flaschen damit aufgefüllt habe. Sei vorsichtig beim Arbeiten mit kochend heißem Wasser. Dieser Arbeitsschritt ist nichts für Kinder! Lass die Flasche nun einige Minuten abkühlen und schraube dann den Verschluss und Deckel wieder darauf. 

Es macht Sinn die Flaschen mit Hilfe von Masking Tape und einem wasserfesten Stift mit der enthaltenen Batikfarbe zu beschriften – die Farben lassen sich sonst gleich kaum mehr auseinanderhalten.

Wenn du ganz neue Malflaschen verwendest, dann kannst du nun mit einer Schere die oberste Verschlussspitze abschneiden. Mache das vorsichtig über dem Waschbecken, es könnte Farbe herausspritzen. Je mehr du abschneidest, desto größer wird die Öffnung sein. Zum Batiken mit der flüssigen Farbe reicht eine ganz kleine Öffnung.

Step 2 – Den Arbeitsplatz vorbereiten

Decke deine Arbeitsfläche mit einem Kartonrest oder einer wasserfesten Tischdecke ab und lege dein trockenes Textil flach darauf.

Neue Textilien müssen vor dem Batiken gewaschen und wieder getrocknet werden, um eine mögliche Appretur zu entfernen. Diese könnte das Färbeergebnis beeinträchtigen. 

Step 3 – Das batiken

Nach Lust und Laune kannst du nun Punkte oder Streifen mit den Farbflaschen auf dein Textil auftragen. Du siehst, dass der Stoff die Batikfarben sofort aufsaugt. Du kannst in einem Arbeitsschritt Vorder- und Rückseite von leichten Textilien wie T-Shirts batiken. Falls du Sweatshirts, Hoodies oder stabilen Canvas batikst, musst du erst eine Seite und dann die andere färben. Du kannst jederzeit die Rückseite ansehen, ob Farbtropfen durchfärben oder nicht.

Keine Sorge: Alle Farben erscheinen jetzt noch viel dunkler, als sie später nach dem Auswaschen und Trocknen sein werden. Durch das Auswaschen werden alle weiß gebliebenen Teile des Textils automatisch dezent mitgefärbt und es entsteht ein harmonisches Farbbild. 

Muster batiken
Muster batiken
Muster batiken

Step 4 – Auswaschen

Wenn du mit deinem Ergebnis glücklich bist, dann lässt du die Farbe noch für 15 Minuten einwirken und wäschst das Textil anschließend mit kaltem (!!!) Wasser aus, bis das Wasser klar ist. Trage dazu immer Handschuhe. Falls du ein Nachbehandlungsmittel zur optimalen Fixierung der Batikfarbe verwenden möchtest, dann legst du dein Textil jetzt, wie in der aufgedruckten Anleitung beschrieben, darin ein. 

Dein Designerstück kommt jetzt in den Wäschetrockner oder du lässt es auf der Wäscheleine trocknen. 

Fertig!

Gebatikte Textilien müssen zukünftig immer mit ähnlichen Farben im Schonwaschgang bei 30 Grad gewaschen werden. Batikfarben können sich bei jedem Waschgang noch leicht auswaschen.

Muster batiken
Muster batiken

Und nun steht euch eine ganze Welt an Farbkombinationen zur Verfügung. Wir werden uns als nächstes an Animal-Print-Batik wagen und Leo, sowie Zebra Muster testen. Außerdem sagte meine Tochter, dass sie einen Regenbogen batiken möchte. Was für eine schöne Idee! Das sollte mit sieben Farben in Farbflaschen doch ein Kinderspiel sein. 

Ein Tipp: Wenn ihr das Textil vor dem Batiken anfeuchtet, werden Punkte und Linien wie bei einem Aquarell schneller verlaufen und wirken weicher. Das könnte auch toll aussehen, oder?

Ich bin absolut gespannt auf eure Ergebnisse beim Muster batiken! Zeigt sie uns gerne auf Instagram und wir verlinken sie dann in den Stories, damit wir alle staunen können. 

Happy Monday ihr Lieben!

Idee, Umsetzung, Text und Fotos: Andrea Potocki / WE LIKE MONDAYS