Meine irre Idee, mit Farbpulver und Rasierschaum zu färben, hatte ich schon lange im Kopf und nun haben wir es endlich ausprobiert. Es ist ein kreativer Superspaß, der auch gar nicht so viel Kleckerei macht, wie ich anfangs vermutet hatte.

Der bunte Schaum ist faszinierend, wie die Zuckerwattewelt aus einem Märchen und die Farbergebnisse auf Sweatshirts & Co. galaktisch schön.

Ich bin sicher, dass du richtig viel Spaß mit der Farbexplosion hast. Dank des körnigen Farbpulvers, das sich im Schaum nicht komplett löst, tauchen nämlich beim Einkleistern des Kleidungsstückes immer wieder bunte Punkte auf. Faszinierend!

Kennst du schon diese beliebten Batik Ideen zum Selbermachen?

Hab eine gute Zeit und halte durch. Wenn ringsherum alles ein wenig düster wirkt, dann machen wir es uns zu Hause richtig bunt.

Und damit starten wir jetzt!

Materialliste

  • Batikfarben in Pulverform – wähle deine liebsten Farben unter den 33 Farbtönen aus. Alle Farbkombinationen sind erlaubt. Infos zu den Farbtönen habe ich dir weiter unten aufgeschrieben. 
  • Rasierschaum – ich habe den ganz günstigen “Extra Sensitiv” verwendet, weil der keine Duftstoffe beinhaltet. Rasierschaum für Männer ist übrigens immer günstiger, als der für Frauen. Mit einer Dose könnt ihr etwa einen Hoodie und ein T-Shirt in Größe 140 färben.
  • helle Textilien zum Färben (Naturfasern wie Baumwolle mit wenig Kunstfaseranteil sind am besten geeignet). Wenn du ein neues Textil verwendest, dann solltest du es unbedingt einmal ohne Weichspüler vorwaschen und trocknen. Weil es gar nicht so eiflach ist gute zu finden, gibt es ab sofort schön weiche, weiße Hoodies für Kids bis Größe 164 aus Bio Baumwolle bei uns im Shop. Du bist eher für Rundhals-Sweater? Kein Problem: Die bekommst du hier! Und sehr schöne weiße Basic T-Shirts gibt es hier, natürlich auch aus Bio Baumwolle.
  • Schalen und Löffel zum Anrühren der Farben – meine drei Schalen fassen etwa je 250 ml Flüssigkeit und ich habe damit ein Sweatshirt in Größe 140 gefärbt. 
  • Abdeckfolie, Kreativ-Tischdecke oder dickes Papier zum Schützen des Arbeitstisches
  • Latex- oder Gummihandschuhe – für Kids gibt es extra kleine in Größe XS
  • evtl. Malkittel oder etwas, das deine Kleidung schützt 
  • Schere
  • breite Pinsel – für alle, die nicht so gerne mit den Händen malen. Dieses Set ist wirklich super!
Batiken mit Rasierschaum

Einige Infos zur Batikfarbe vom Hersteller:
Während des Arbeitens mit Textilfarbe sollst du Gummihandschuhe tragen und somit den Hautkontakt mit der konzentrierten Farbe vermeiden. In seltenen Fällen kann der direkte Hautkontakt mit der konzentrierten Farbe zu allergischen Reaktionen führen. Natürlich soll das Farbpulver nicht eingeatmet werden und das stark färbende Pulver gehört auch nicht in Kinderhände.

Die Farbtöne und eine gute Farbwahl

Hier kannst du die Farbpalette des Herstellers ansehen. Da dieser die Farbe in Wasser löst, weichen die Ergebnisse ein wenig von denen mit Rasierschaum ab. Deshalb habe ich kleine Teststücke angefertigt, um dir einen genaueren Überblick der Rasierschaum-Farbtöne zu zeigen. 

Batiken mit Rasierschaum
Reihe 1: Hellblau, Kornblumenblau, Türkis
Reihe 2: Dunkelblau, Brilliantblau, Marineblau
Reihe 3: Violett, Lila, Karmoisin.
Batiken mit Rasierschaum
Reihe 1: Rosa, Bordo, Rubinrot
Reihe 2: Scharlach, Brilliantrot, Altrosa
Reihe 3: Rehbraun, Lachs, Kupfer.
Batiken mit Rasierschaum
Reihe 1: Orange, Gelb, Zitrone
Reihe 2: Altgold, Hellgrün, Giftgrün
Reihe 3: Russischgrün, Dunkelgrün, Kastanienbraun
Batiken mit Rasierschaum
Reihe 1: Dunkelbraun, Modernbraun, Beige
Reihe 2: Perlgrau, Dunkelgrau, Schwarz

Wir haben die Farbtöne Violett, Brilliantblau und Hellblau verwendet. Wenn du Farbtöne verwendest, die aus einer ähnlichen Farbwelt stammen, dann wird das Ergebnis harmonischer. Aber auch ganz wilde Farbmischungen können wunderbar werden.

Schön sind zum Beispiel Gelbtöne mit Grüntönen, Pinktöne mit Rottönen oder Orangetöne mit Brauntönen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf deine perfekte Mischung!

So geht’s

Step 1 – Arbeitsfläche schützen

Decke deine Arbeitsfläche großzügig mit Folie oder Papier ab, damit die stark färbende Textilfarbe nichts ruinieren kann.

Step 2 – Farbschüsseln vorbereiten

Nun kommen die Latexhandschuhe zum Einsatz.

Stelle ausreichend Schüsseln auf den Tisch und gib in jede davon eine große Portion Rasierschaum. 

Schneide eine Ecke deiner gewählten Farbpulvertütchen ab und streue eine kleine Menge darüber.

Du benötigst bei einer 250 ml fassenden Schüssel nicht mehr als einen halben Teelöffel Pulver. Gib lieber erst weniger Pulver hinein und streue dann noch nach, falls dir der Farbton zu pastellig scheint.

Die Farbtöne wirken später auf dem Textil deutlich dunkler, als in den Schüsseln. Das kannst du auf den Fotos gleich gut erkennen.

Step 3 – Farben durchrühren

Yay, jetzt geht der Spaß los! 

Rühre alle Farben durch. Und ja: das sieht unfassbar lecker aus. Am liebsten würde du jetzt reinbeißen in die wie Zuckerschaum wirkende Masse, oder? Rühre nicht zu stark, die Masse darf gerne marmoriert sein.

Batiken mit Rasierschaum

Step 4 – Farbmischungen auf dein Textil geben

Platziere dein (trockenes) Textilstück auf der Arbeitsfläche. Mit den Löffeln gibst du jetzt einige Kleckse der Farbmischungen auf dein Textil.

Batiken mit Rasierschaum

Step 5 – Farben verteilen

Und nun wird es bunt! 

Mit deinen Händen verteilst du die Farbe überall auf dem Textil. Sei mutig. Sei kreativ. Alles ist erlaubt.

Du kannst die Farben komplett ineinander mischen oder versuchen Farbbereiche zu gestalten. Du siehst nun auch, dass kleine Pünktchen der Farbe, die sich im Rasierschaum nicht aufgelöst haben, hübsche Farbexplosionen auf dem Gewebe hinterlassen. Je mehr du darüber reibst, desto mehr verteilen sie sich. 

Wer nicht gerne mit den Händen in der Farbe spielt, der kann natürlich auch einen großen Pinsel verwenden! 

Batiken mit Rasierschaum

Step 6 – Rückseite und Nähten färben

Wenn du auf dem Vorderteil zufrieden mit deinem Kunstwerk bist, drehst du das Kleidungsstück und startest auf der Rückseite.

Denke auch daran den Nähten ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken, damit auch dort Farbe verteilt wird und keine hellen Stellen zurückbleiben. Auch das Innere von Kapuzen kann mitgefärbt werden!

Step 7 – Kleidungsstück mit kaltem Wasser ausspülen

Wenn du zufrieden bist, dann kann dein Kleidungsstück sofort mit kaltem Wasser gut ausgespült werden.

Wenn du magst, kannst du hierfür auch einfach den Kaltwaschgang in deiner Waschmaschine verwenden. Wichtig ist, dass der erste Waschgang kalt passiert.

Ich habe das Sweatshirt im Spülbecken gewaschen, bis sich keine Farbe mehr löste und dann in den Extra Spülgang in der Waschmaschine plus Schleudergang gelegt und dann getrocknet. 

Batiken mit Rasierschaum

Wenn du einen Trockner hast, dann kannst du den Sweater nun schnell komplett trocknen. Natürlich klappt das auch auf der Wäscheleine.

Dein Kleidungsstück kann ab sofort mit 30 Grad gewaschen werden. Die Farbe hält gut und wird sich nur wenig auswaschen. Deine gefärbten Teile sollten trotzdem nur mit ähnlichen Farbtönen gewaschen werden. Wer mag, kann dieses Fixiermittel benutzen, um die Farben noch länger haltbar zu machen.

Viel Spaß bei der kunterbunten Färberei!

Schreib mir gerne in die Kommentare, wie deine Ergebnisse ausgefallen sind und zeig mir deine Kleidungsstücke auf Instagram. Dann teile ich sie in den Stories und wir können alle gemeinsam staunen.

Lust auf mehr Batik Ideen?

Hier findest du unsere beliebtesten Batik Techniken für dein nächstes DIY Meisterwerk:

Idee, Umsetzung und Fotos: Andrea Potocki // WE LIKE MONDAYS