Hattet ihr ein schönes Adventswochenende? Es ist einfach perfektes Timing, wenn der Nikolaustag auf einen Sonntag fällt – so konnten wir ganz gemütlich die Überraschungen in den blitz blanken Stiefeln erkunden. 

Neben Plätzchenbacken mit Oma, haben wir weiter fleißig Engelchen gebastelt. Die verschenken wir nämlich an liebe Freunde und haben schon so schönes Feedback über die singenden DIY Engel bekommen.

Für Kinder dauert die Zeitreise bis Heilig Abend noch ewig. Jede kreative Ablenkung, die gleichzeitig das Zuhause noch weihnachtlicher zaubert, ist also willkommen, oder? Perfektes Timing für unsere neue Prickelvorlage! Prickeln ist nämlich ein großer Spaß für kleine und große Kreativköpfe und so schön meditativ.

Prickelvorlage Weihnachten
Prickelvorlage Weihnachten

Die Prickelvorlage Weihnachten ist wieder ein digitales Produkt. Ihr könnt die DIN A4 Bögen mit 16 Motiven direkt zu Hause ausdrucken und sofort starten.

Die Motive könnt ihr senkrecht oder waagerecht aufreihen und wer mag, der kann sie sogar mit den Buchstaben und Zahlen kombinieren und eine Weihnachtsgirlande mit Text entwerfen. Bei uns wird das vielleicht “Happy Lametta” werden, allerdings finde ich ein klassisches “HO HO HO” auch cool. Und ihr? 

Zum Prickeln benötigst du folgende Materialien

  • Prickelset – es besteht aus einer Filzunzterlage und einer Prickelnadel mit Holzgriff
  • Schere – mit der kleinen spitzen Schere lassen sich sehr schön exakte Schnitte machen.
  • Bastelpapier – das Papier darf nicht zu dünn sein. Gut sind Papiere ab 160 g/m². Für weihnachtliche Motive lieben wir den Alu Bastelkarton. Auch Glitterpapier funkelt fantastisch. 
  • Nähgarn – am besten recht dünnes, aber reißfestes aus Polyester. Aber auch das Metallic Garn eignet sich super. Oder du magst mehrfarbiges? Wie wäre es mit dem Candy Garn?
  • Nähnadel zum Auffädeln

So geht’s

STEP 1

Drucke die Vorlage in gewünschter Anzahl auf normales Druckerpapier aus. Achte unbedingt auf “Größe 100%” in den Einstellungen des Druckers. Natürlich kannst du das Motiv auch kleiner ausdrucken, dann solltest du allerdings nur jeden zweiten Prickelpunkt durchstechen.

STEP 2

Lege erst das Bastelpapier und dann die Vorlage mit dem gewünschten Motiv auf das Prickelfilz und starte das erste Motiv mit der Prickelnadel. Es ist wichtig, dass das Motiv nicht verrutscht. Du kannst es einfach mit einem Stück Washi Tape fixieren. 

Prickeln ist ein wenig Sport für die Hände und die werden mit jedem Motiv stärker werden. Denn Basteln macht stark – das sage ich ja immer wieder! Schon kleinste Kinder lieben das Arbeiten mit der Prickelnadel. Für sie ist es schwer die Motive punktgenau nachzustechen. Das ist egal! Auch wenn nicht ganz exakt gearbeitet wird, entstehen zauberhafte Motive.  

STEP 3

Du bist fertig mit allen Punkten? Dann entferne die Vorlage und bewundere dein erstes Prickelmotiv. Wenn du mit den Fingern über die Rückseite des Papier mit all den Löchern fährst, ist das ein lustiges Gefühl, oder?

STEP 4

Weiter geht es mit den nächsten Motiven. 

Wenn du mit allen fertig bist, dann kannst du die Motive mit einem Abstand von 2 bis 5 mm zu den Löchern ringsherum mit einer Schere ausschneiden. Kleine Kinder werden hier etwas Hilfe benötigen.                                                                      

STEP 5

Auf eine Nadel fädelst du Garn auf und beginnst nun Motiv für Motiv aufzureihen. Denke daran, dass du ganz unten und auch nach jedem Motiv einen Knoten machen musst, um die Teile zu fixieren. Sonst rutschen alle Motive eng aneinander. 

Fertig zum Aufhängen oder zum Verschenken!

Geschenktipp

Prickelgiralnden lassen sich schön flach verpacken und sind eine schöne Idee für Post an die Liebsten!

Happy Monday und Happy Bastelzeit!

Prickelvorlage Weihnachten

Idee und Design Prickelvorlage: Julia Strathmann
Text: Andrea Potocki
Fotos: Marie Jacob und Julia Strathmann