Wenn’s draußen grau und nass ist, das Wochenende vor der Tür steht und auch die Wetter App keine großartige Besserung in Aussicht stellt, dann schreit es förmlich nach einem Lucky Friday für die ganze Familie!

Hier auf dem Blog gibt es nämlich Freitags oft Druckvorlagen zum Herunterladen und selber Ausdrucken.

Wir greifen auch im Winter gerne zu Eiscreme! Hast du schon den Nachziehelefanten gebastelt?

Heute habe ich für dich und deine Kinder das Spiel “Fliegende Bälle“ aus meiner Zeichenmappe gezogen. Es ist das perfekte DIY Spiel für Kinder ab zwei Jahren, um Farben zu erkennen, sie zu benennen und dann zu ordnen.

WLKMNDYS // Lucky Friday Printables // Fliegende Bälle
WLKMNDYS // Lucky Friday Printables // Fliegende Bälle

Das mit den Farben übt Milla gerade gerne. Laut meiner Tochter ist Emily, die Katze ihrer Großeltern, “Blau“, ihr pinker Fahrradhelm “Dün“ und auch alle anderen Dinge sehr millamäßig farbig. Wir bleiben am Ball…

Also, ran an den Drucker, dann Tonpapier, Schere und Kleber raus aus der Schublade und los geht’s mit den fliegenden Bällen!

Hab ein buntes Wochenende und bis Montag!

Materialliste: Das brauchst du für dieses DIY Projekt

Bastelanleitung: So geht’s

Lade erst einmal die digitale PDF Vorlage herunter. Drucke nun je Spieler ein Spielbogen aus. Dafür kannst du gerne normales Druckerpapier verwenden. Wenn du es lieber bunt magst, drucke deine Spielbögen auf helles Bastelpapier in deinen Lieblingsfarben aus.

Wähle sechs unterschiedliche Farben von deinem Bastelpapierblock aus. Aus diesem Papier stanze pro Spieler zwei Kreise in jedem Farbton aus.

Mit dem Motivlocher geht das Ausstanzen leicht und schnell. Zirkel und Schere erzielen aber das gleiche Ergebnis.

Beklebe jede Seite des Holzwürfels mit einem Quadrat aus den sechs unterschiedlichen Farbtönen.

Fertig!

Spielregeln

Jeder Spieler erhält eine ausgedruckte Vorlage des Spiels. Vielleicht hast du und deine Mitspieler Lust, das Motiv auszumalen?

Klebe auf die gestrichelten Kreise nun sechs unterschiedlich farbige Punkte.

Alle verbliebenen Papierkreise kommen in die Tischmitte. Es kann losgehen!

Der jüngste Spieler darf beginnen.

Die Farbe, die gewürfelt wird, darf auf die entsprechende Farbe des eigenen Spielbogens gelegt werden.

Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

Würfelt ein Spieler eine Farbe, die schon auf seinem Spielbogen liegt, kann er in dieser Runde nicht anlegen.

Gewonnen hat das Spiel, wer zuerst alle sechs Bälle in der richtigen Farbe “eingefangen“ hat.