Kennst du Puffy Paint? Ich erinnere mich an diese berühmte Plusterfarbe noch aus meiner Kindheit und die Haptik ist einfach supercool. Die weichen Schaumnoppen zierten damals einige meiner Kleidungsstücke und natürlich kamen sie in knallbunten Disocofarben daher. Ich erinnere mich auch an eine kleine Geldbörse, die mit den kleinen Pompom-Punkten dekoriert war.

Das Kreativsein mit Plusterfarben ist ein großer Spaß mit Kindern, denn wenn die Farbe nach dem Auftragen mit dem Föhn oder im Backofen erhitzt wird, wächst sie wie verzaubert zu ihrer dreifachen Größe. Welch ein magisches Spektakel! Die offenen Münder vor der Backofen-Mattscheibe kannst du dir nicht entgehen lassen.

Ob also auf Shirts, Taschen oder den nächsten Einladungskarten: Plusterstifte solltest du unbedingt bald ausprobieren!

Plusterfarbe Bastelideen

Hier im Blogpost erkläre ich dir fix, wie die Stifte angewendet werden und für welche Materialien sie geeignet sind.

Textilien mit Plusterfarbe dekorieren

Du kannst alle Textilien aus Naturfaser oder solche mit einem Kunstfaseranteil bis 20 % verwenden.

Ich habe die Plusterfarbe auf folgenden Produkten ausprobiert

Wenn du magst, kannst du dein Textil vorher noch mit einer unserer beliebten Batiktechniken verschönern. Hier im großen Beitrag findest du die verschiedenen Batik-Ideen.

So wendest du die Plusterstifte an

Dank der feinen Dosierspitze kannst du durch sanftes Drücken des Stiftes ganz gut den Farbfluss kontrollieren. Trotzdem solltest du erstmal einen Test auf einem Papierrest machen, um ein Gefühl für den Stift zu bekommen.

Denke unbedingt daran ein Stück Papier oder einen Pappkartonrest ins Innere deines Textils zu legen – die Farbe könnte sonst auf die Rückseite durchfärben.

Ganz mutige Kreative legen einfach ohne Vorzeichnen los und entwerfen einzigartige Muster. Ob Punkte oder ganze Flächen: Alles ist erlaubt!

Ich habe diese beiden Vorlagen verwendet

Wenn du die Vorlagen bei Größe 100% ausdruckst, dann reicht es, wenn du dir jeden zweiten Punkt vorzeichnest. Immerhin plustert die Farbe noch auf und wenn die Punkte zu dicht aneinander sitzen, könnten sie verschmelzen.

  • Heize den Backofen auf 150 Grad vor.

Ich habe also die Punkte auf der Vorlage erst mit Hilfe des Prickelsets vorgestochen, dann die Vorlage auf dem Textil platziert und mit einem spitzen Bleistift nun diese Punkte übertragen. Los geht es dann mit der Plusterfarbe! Setze nur kleine Punkte und denke daran, dass sich die Farbe etwa um das Dreifache aufplustert.

Ab geht es dann in den Ofen mit deinem Textil und die große Überraschung beginnt nach kurzer Zeit: Die Farbe plustert sich auf! Nach etwa drei Minuten haben die Punkte ihre finale Größe erreicht und du kannst das Textil vorsichtig aus dem Ofen nehmen. Lasse es gut auskühlen!

Plusterfarbe Bastelideen
Plusterfarbe Bastelideen

Ab sofort kann es auf Links gedreht bei 30 Grad im Schonwaschgang gewaschen werden.

Übrigens: Die aufgeplusterten Punkte sind ziemlich stabil, kleine Kinderhände schaffen es aber auch sie abzuknibbeln. Die Haptik der Pompom-Punkte ist einfach sehr faszinierend!

Einladungskarten mit Plusterstiften dekorieren

Auch Papierprodukten kannst du mit den magischen Plusterstiften ein extra tolles Design verpassen. Hier im Beitrag hatte Isabell die Technik schon bei Grußkarten zu Ostern ausprobiert.

Besonders gut sind natürlich unsere Einladungskarten geeignet. Sie sind aus Holzschliffpappe und super stabil.

Ob Blanko und nur mit Lückentext auf der Rückseite oder mit coolen Designs: Welche Karte ist dein Favorit?

Tipp:

Beschrifte deine Karten am Besten vor dem Dekorieren mit der Plusterfarbe. Nach dem Plustern liegen sie nämlich nicht mehr ganz flach auf dem Tisch und das Ausfüllen des Lückentextes wird etwas unhandlicher.

Jetzt wird dekoriert!

Kleine Konfettipunkte oder ganze Flächen sind schnell mit den Stiften aufgezeichnet. Wusstet du, dass die Neonfarben sogar im Schwarzlicht leuchten?

Nach dem Auftragen legst du die Karten für etwa 3 Minuten bei 150 Grad in den Ofen und beobachtest das lustige Spektakel. Die Farbe plustert sich auf und verleiht deinen Karten einen ganz außergewöhnlichen Look. Lasse sie kurz auskühlen!

In einem hübschen Umschlag versteckt, werden sie den Partygästen schon bei der Einladung gute Laune machen.

Viel Spaß beim Kreativsein!

Plusterfarbe Bastelideen

Kennst du schon die Pearl Pens und die Glitter Pens?

Diese Stifte plustern sich zwar nicht auf, zaubern aber auch einen ganz wundervollen und erhabenen Effekt auf allerlei Materialien.

Fotos: Anne Deppe