Die Adventskalender sind fast fertig und dann schaut schon der Nikolaus um die Ecke! Noch ist ein bisschen Zeit zum Stiefel polieren, aber Martina ist im Streifen-Flow und hat passend zu ihrem wunderschönen Adventskalender Nikolausstiefel aus Stoff gestaltet. Und damit das Nikolausstiefel nähen so richtig schön einfach ist, haben wir euch ein kostenloses Schnittmuster für zwei unterschiedlich große Stiefel erstellt, das ihr einfach hier herunterladen könnt. Die wenigen Nähte mit der Nähmaschine sind dann zackig gemacht und die strahlenden Kinderaugen am Morgen des 6. Dezembers garantiert.

Viel Spaß beim Kreativsein!

Nikolausstiefel nähen

Materialliste

  • Schnittmuster Nikolausstiefel hier herunterladen, auf Kopierpapier ausdrucken und die A4 Bögen an den Markierungen mit normalem Bastelkleber verbinden

Nikolausstiefel nähen: So geht’s

Step 1

Drucke dir unser Nikolausstiefel Schnittmuster aus, klebe es an den markierten Kanten aneinander und schneide deine Wunschgröße aus. Es gibt einen kleineren und einen großen Stiefel zur Wahl. Lass dich von der Größe des großen Stiefels nicht irritieren – die Nahtzugabe von 1 cm ist ringsum schon inbegriffen. 

Step 2

Platziere das Schnittmuster dann so auf deinem gefalteten Stoffstück, dass du gleich zwei Stofflagen auf einmal schneiden kannst. Insgesamt benötigst du vier Stoffteile – zwei für den Außenstifel und zwei für das Stiefelfutter.

Nikolausstiefel nähen

Step 3

Decke mit Altpapier oder einer Basteltischdecke deine Arbeitsfläche ab. Mit Tape werden nun die Streifen abgeklebt. Achte darauf, dass du das Tape gut festdrückst, damit wenig Farbe darunter laufen kann.

Natürlich sind auch ganz andere Muster erlaubt. Wie wäre es mit Kartoffeldruck, wie bei diesen coolen Shirts? 

Tipp! Stoffmalfarbe oder Acrylfarbe? Bei diesem Projekt ist beides geeignet. Acrylfarben halten nach dem Trocknen auch eine Wäsche aus, werden aber etwas steif. Stoffmalfarben bleiben weicher. Verwende das, was du zur Hand hast. 

Step 4

Jetzt schnappst du dir deine Wunschfarbe(n) und trägst sie direkt auf die freien Stoffstellen auf. 

Gleich im Anschluss kannst du die Klebestreifen im noch feuchten Zustand abziehen.

Die Farbe sollte nun gut durchtrocknen. Im Anschluss empfehle ich die beiden bedruckten Stiefelteile nochmal schnell glatt zu bügeln. Dazu legst du einfach ein altes Baumwolltuch unter, damit das Bügelbrett sauber bleibt.

Step 5

Natürlich braucht der Stiefel noch einen Namen! Mit den großen ABC Silikonstempeln klappt das ganz einfach.

Die benutzten Stempel lassen sich danach mit warmem Wasser super reinigen. Und wenn du keinen Stempleblock aus Acryl zur Hand hast, kannst du die flache Unterseite eines Trinkglases verwenden. Darauf haften die Silikonstempel auch problemlos.

Step 6

Ob Wollkordel oder Satinbänder: Du entscheidest, wie deine Aufhängung aussehen soll. 

Step 7

Mit einer Stecknadel markierst du dir die Stelle an der Stiefel Außenkante an der die Aufhängung sitzen soll. Die Markierung findest du auch auf der Downloadvorlage.

Dann werden die beiden äußeren Sockenteile rechts auf rechts miteinander verstürzt und die Aufhängung mit eingenäht.

Die Stiefelteile haben ringsum eine Nahtzugabe von 1 cm.

Step 8

Damit der Umschlag an der Stiefel Öffnung gelingt, brauchst du den Futterstiefel. Diese wird wie der Außenstiefel verstürzt, mit dem Unterschied, dass an der langen geraden Seite eine ca. 10 cm große Wendeöffnung gelassen wird. Die benötigst du, damit Außen- und Innenstiefel miteinander verbunden werden können.

Step 9

Mit der Zickzackschere kannst du dann die 1 cm breite Nahtzugabe an Außen- und Futterstiefel ringsum versäubern. Bei den Rundungen kannst du etwas mehr Nahtzugabe zurückschneiden, dann legt sich der Stoff schöner in die Kurve.

Aber Achtung: Wenn zu viel weggeschnitten wird, kann die Naht schnell ausreißen.

Step 10

Der Außenstiefel wird nun umgedreht, so dass die schöne Seite außen ist. Lass dir Zeit dafür die Kanten sauber auszuarbeiten. 

Der Futterstiefel bleibt noch auf Links gedreht. Durch die 10 cm lange Öffnung des Futterstifels steckst du dann den oberen Teil des äußeren Stiefels, so dass die Stiefelöffnungen oben Kante auf Kante aufeinander liegen. 

Nikolausstiefel nähen

Jetzt werden die beiden Öffnungen ringsum miteinander verstürzt. Dann kannst du den Außenstiefel vorsichtig aus der 10 cm Öffnung zurückziehen und auch die Futterstiefel hinterher, so dass du die beiden “schönen” Seiten außen hast.

Die 10 cm Öffnung hat ihren Dienst erfüllt und kann fix mit der Maschine oder per Hand geschlossen werden.

Step 11

Der Innenstiefel wird in den Außenstiefel gesteckt. Das ist etwas fummelig, aber das schafft du! Wenn alles sitzt, kannst du die obere Kante bis zu deiner eingesetzten Aufhängung umklappen und auch hier noch die Kanten schön zurecht zupfen.

Wow, das ist toll geworden!

Step 12

Ein Pompom darf bei mir nicht fehlen! Und bei dir? ich habe ihn aus Wolle und mit Hilfe des mittelgroßen Pompom Makers fix selbst gemacht. Mit Nähnadel und Faden wird er an der Ecke der Umschlagkante festgenäht.

Nikolausstiefel nähen

Nun heißt es nur noch: Socke aufhängen, Keksteller bereitstellen und abwarten!

Einen Nikolausstiefel nähen ist gar nicht schwer. Wenn deine Nähmaschine also schon viel zu lange einstaubt, dann hole sie raus und starte mit dem schnellen Nähspaß.

Nikolausstiefel nähen

Idee, Umsetzung und Anleitung: Martina Hargesheimer
Fotos: Timmy Hargesheimer