Back to school nach den Herbstferien heißt es für meine Dreierbande heute und ich bin gespannt auf die Wundertüte an neuen Informationen, die heute sicher aus den Schule mitgebracht werden. Ich ahne eine wilde Zeit voraus. 

Weil es natürlich nichts bringt jetzt schon über Szenarien zu grübeln, die eh ganz anders kommen werden, plane ich aktuell einfach jede Woche neu – und bin froh, wenn dieser Plan bis mindesten Mittwoch aufgeht. Ich vermute, dass es ganz vielen von euch ähnlich geht. 

Samstag steht jedenfalls schon dick HALLOWEEN im Kalender und wir haben lustige Ideen für die kontaktlose Übergabe von Süßem und Saurem geplant. Unsere Seilwinde, die aktuell vom Balkon im ersten Stock zum Baumhaus führt, wird abgebaut und dann am Samstag den Transport der Süßigkeiten von der Haustür zum Gartentor übernehmen. Das wird sehr lustig! Wir bleiben unter uns und es werden dieses Jahr keine weiteren Gäste mit uns zu Hause feiern – 2021 dann wieder! 

Ganz passend zur Halloween Woche zeige ich euch heute meinen neusten Trick. Masken basteln mit Kindern  – easypeasy mit Vorlagen zum Ausdrucken. Sie sind perfekt für alle Kids, die nicht auf ultra gruselige Kostümierungen stehen. Einhorn, Löwe und Zirkusdirektor lassen sich aber natürlich auch ganz nach Lust und Laune in sehr blutrünstige Gestalten verwandeln. 

Masken basteln

Mein Set besteht aus Vorlagen für drei Masken, die ihr einfach auf normales Druckerpapier ausdrucken könnt und dann als Schablone benutzt. Schlaue DIY Füchse drucken direkt auf Lieblings-Bastelpapier und können die Formen dann sofort ausschneiden. Ich empfehle Bastelpapier um 200 – 300 g/m² und das lässt sich wunderbar über die Zusatzzufuhr sowohl von Tintenstrahldruckern als auch von Laserdruckern verwenden. 

DIY Masken Zirkus

Ob für eine kleine DIY Runde zu Halloween, als lustige Beschäftigung an regnerischen Tagen oder für die nächsten Kindergeburtstag: Einhorn, Löwe und Zirkusdirektor sind am Start, um gute Laune zu zaubern und Augen zum Strahlen zu bringen. 

Das Basteln der Masken ist ganz leicht verständlich. Meine Tipps und Tricks dazu, bekommt ihr aber natürlich jetzt noch.

Los geht’s!

Dieses Material benötigst du zum Masken basteln

So geht’s

Falls du die Vorlagen direkt auf das Bastelpapier gedruckt hast, kannst du sofort mit dem Ausschneiden starten. Wenn du den Ausdruck als Schablone verwendeten möchtest, dann überträgst du die einzelnen Teile auf das Bastelpapier und schneidest diese anschließend aus. 

Masken basteln
Masken basteln

Schere oder Cutter? 

Für kleine Kinder ist natürlich eine kleine gut schneidende Bastelschere das richtige Werkzeug. Unsere spitze Schere ist ganz praktisch für exakte Schnitte. Größere Kinder ab 10 Jahren können auch das Schneiden mit dem Cuttermesser auf der Schneidematte üben. Bitte nur unter Aufsicht und helfenden Händen in der Nähe!

Das Ausscheiden der Augenlöcher zum Durchschauen ist der schwierigste Teil, aber das wirst du schaffen!

Die Nasenteile werden an den markierten Linien gefalzt und die schraffierten Flächen auf die entsprechende Stelle auf der Maske geklebt. Ich mache das am liebsten mit doppelseitigem Klebeband, weil es sofort fest klebt. Kleine Kinder brauchen hier helfende Hände. Natürlich klappt der Schritt auch mit ganz normalem Bastelkleber, dauert nur etwas länger.

Nun kann schon das Dekorieren starten! Jeder bastelt seine Traummaske, wie es die eigene Fantasie gerne möchte. Auch Löwen können übrigens ein Horn auf dem Kopf haben und Zirkusdirektoren eine Löwennase im Gesicht. Wie wäre es mit einer Krepppapier Mähne? Alle ist erlaubt und ich bin sehr gespannt alle Kreationen.

Masken basteln

Zum Befestigen der Masken stichst du an den markierten Stellen einfach Löcher (zum Beispiel mit der Prickelnadel) und fädelt das Gummiband hindurch. Du kannst es dann anschließend am Kopf des Kindes direkt anpassen.

Mein Supertipp für Kinderparties mit kleinen Kids: Das DIY Bastel-Buffet!

Für kleine Kinder kann es zu lange dauern alle Teile der Masken selbst auszuschneiden und die Konzentration geht schnell verloren. Wenn du ein kleines “Buffet” mit Maskenteilen auf dem Tisch arrangierst und dazu einige schöne extra Materialien wie Sticker, Chenille Draht, Buntstiften und Krepppapier bereit stellst, dann kommen die Kids viel schneller zum kunterbunten Ziel und freuen sich umso mehr mit den neuen Masken zu spielen und werden sie sehr stolz mit nach Hause nehmen.

Noch ein Tipp:

Nicht alle Teile müssen mit Kleber angebracht werden. Mein liebstes Bastelwerkzeug ist die Heftzange. Damit kann man kinderleicht (Kinder lieben das Teil übrigens auch) Teile sofort fest miteinander verbinden. Achte nur darauf, dass die Nadeln auf der Rückseite nicht auf der Haut kratzen können. Ist dies der Fall, dann klebe einfach einen Streifen Masking Tape über die Enden der Heftklammern. 

Viel Spaß beim Masken basteln und startet kreativ und bunt in die neue Woche!

Idee und Umsetzung: Andrea Potocki / WLKMNDYS
Design Masken: Daniela Rosenhammer
Fotos: Anne Deppe, Isabell Hartmann