Wir als Stadtrandbewohner lieben es, mit den Kindern und Fahrrädern in die S-Bahn zu steigen, eine große Runde durch den Großstadtdschungel zu machen und an unseren Lieblingsorten kleine Pausen einzulegen. Berlins Lunge, der Tiergarten, ist ein Traum dafür – auch bei heißem Sommerwetter! Durch unseren alten Kiez rund um den Charlottenburger Savignyplatz geht’s dann meist auf eine Runde gutes Thai-Food auf die Wiese im Preussenpark, um sich danach beim Eis im SWEET2GO am Ludwigkirchplatz einen Flashback von früheren Zeiten abzuholen.
Mit welchen Dingen wir rollend durch die Stadt zu entdecken sind, zeige ich euch jetzt: Für Mini und Maxi auf Fahrradtour!
Los geht’s im Uhrzeigersinn mit dem froschgrünen Fahrrad:
– Es hat Woom gemacht! Emil braucht ein größeres Fahrrad. Seit etwa 2 Jahren fährt er sein WOOM Bike und wir Großen sind so begeistert wie er. Jetzt ist die nächste Größe dran und es wird das SUPRA 4: ein Fliegengewicht, für alle Abenteuer geeignet und mit coolem Look. Meine ersten Bedenken bezüglich der nichtvorhandenen Rücktrittbremse wurden rasant beseitigt und meine beiden Jungs fahren mit Handbremsen viel sicherer, als mit Rücktrittbremsen. Warum Handbremsen auch für kleine Kinder schon sehr sinnvoll sind, was Upcycling bei WOOM bedeutet und vieles anderes über Fahrräder für Kinder erklären die Macher von WOOMBikes hier.
– Neulich haben wir im KaDeWe eine Marke für Rucksäcke entdeckt, die uns begeisterte. Mueslii macht butterweiche und federleichte Rucksäcke für Kleine und Große. Der Hit!
– Zwischenstation Café am Neuen See im Tiergarten: Hauchdünne Pizza essen, Fassbrause trinken und beim Bootfahren von großen Fischen an der Angel träumen. Das perfekte Sommershirt für den Fantasieausflug gibt’s von Mini Rodini bei Walking The Cat.
– Milla besteht auf Kleider und Röcke – und das trotz großer Brüder! Ein wunderschönes Sonntagsausflug-Kleid von Nobodinoz gibt’s im Grand Revival Onlineshop!
– Der Wunschtraum nach einer halben Stunde Mama-Papa-Abhängzeit auf der Pickickdecke kann wahr werden, wenn die Kinder wie im Bilderbuch Ball spielen. Die platzsparende Variante, der große Luftmatz Ball, funktioniert wunderbar und hält einiges mehr aus, als ein einfacher Luftballon! Probiert es unbedingt aus, wir lieben ihn.
– Seit vielen Jahren fahre ich eine wunderschön-klassische schwarze Gazelle. Wenn man es geschafft hat, den schweren berühmten holländischen Drahtesel in Bewegung zu bringen, fährt er sich wie eine Eins. Aber: mit zusätzlichem Sitz und Kind auf der Rückbank, falls Milla nicht selber Laufrad fahren möchte, wird das Fahrrad mächtig schwer und vor allem ohne Aufzug an der Bahn ist es unmöglich die Treppe zu überwinden. Ich bin also momentan auf der Suche nach einer Alternative, die leichter ist. Virtuell gestolpert bin ich neulich über das leichte “Caferacer“ Bike von Creme Cycles. Ob das etwas für mich wäre? Ich werde probefahren!
– Platte Reifen sind kein Hindernis, wenn man den Klassiker unter den Flickzeugen im Gepäck hat.
– Immer dabei ist bei uns Uno H2O. Beinahe jedes Kind kennt das Kartenspiel und es macht Groß und Klein Spaß. Praktisch ist die abwaschbare Version mit Sammelhaken, der alle Karten beisammen hält.
– Weil Sandalen zum Fahrrad- und Laufradfahren nicht das Richtige sind, gibt’s für Milla den Kindertraum aus der Disney Kollektion von Vans und für mich die Knaller-Tennissneaker aus der Nike X Liberty Kollektion.
– Die recyclebaren Squaesy Flaschen, die sich wie eine Zieharmonika zusammen- und auseinanderfalten lassen, sind toll für unterwegs. Erhältlich sind sie in unglaublich vielen Farbkombinationen, die gute Laune machen.
– Milla fährt wie eine Meisterin mit ihrem Laufrad sicher bergauf, bergab und ohne Rücksicht auf Verluste. Der Anhänger, passend zu ihrem Like A Bike, eignet sich für ihre wilden Fahrten im Park am Gleisdreieck bestimmt nicht, dafür aber umso mehr um Sandspielzeug und Puppen mit auf die Tour zu nehmen.
– Für Pausen im Park darf eine Picknickdecke nicht fehlen. Vom britischen Wolldeckenspezialisten Tweedmill kommt diese perfekte Picknick-Decke mit Trageriemen aus echtem Leder, die uns ständig begleitet.
– Emil und Rio tragen Helme von POC und sie sind perfekt für ihre Köpfe. Für Milla ist Größe XS von POC noch immer zu groß. Nach viel Probieren haben wir nun den perfekten Helm von Casco für sie gefunden, der auch auf zarten Köpfen ohne Verrutschen perfekt passt. Sie hat einen pinkfarbenen Helm mit Schmetterlingen ausgesucht. Die schwarze Billiardkugel wäre wohl meine Wahl gewesen.