Wenn es herbstlich draußen wird, basteln wir besonders gerne mit Naturmaterialien. Meine Tochter flitzt aktuell täglich zum Kastanienbaum auf der Nachbarwiese, um zu schauen, ob sie die ersten glänzenden Früchte einsammeln kann. Ein paar wenige Tage dauert es glaube ich noch. Bis es soweit ist, amüsieren wir uns mit Karin Lubenaus bunten DIY Idee. Macht ihr mit? Dann raus in die Natur am Wochenende! Karin erzählt euch jetzt, wie es geht!

Naturkreaturen

Legt euch erst einmal ein hübsches Sammelsurium aus Naturschätzen zu. Das dürfte zu dieser Jahreszeit kein Problem sein. Unterschiedliche Formen, Farben und Strukturen von großen und kleinen Blättern, Ästen, Samen, Blüten und so vielem mehr liegen euch einfach zu Füßen. Ab in euren Sammelbeutel damit!

Jetzt kommt die Zauberwaffe aus der Tasche: Flüssigkreidestifte – ihr bekommt sie hier in meinen Lieblingsfarben! Das Bemalen mit den Stifte ist pupseinfach und die matte Leuchtkraft der Hit! Zeichnet einfache Elemente nach Lust und Laune. Alles ist erlaubt! Die Kreidestifte sind perfekt für Kinderhände, weil die Farbe sehr schnell trocknet und von den Fingern und Kleidung einfach wieder abwaschbar ist. Auf dem Naturmaterial haftet sie aber wunderbar. 

Zusätzlich kann man auch noch mit diesen kleinen Motivlochern ein paar Löcher aus den Blättern stanzen oder die Kanten verschönern. Mit den neuen bunten Schätzen könnt ihr jetzt puzzeln und lustige Tiere zu erschaffen. Eurem Erfinderreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit Käfern und Vögeln? Ein Foto der vergänglichen Kunst ist eineschöne Erinnerung und macht sie unvergesslich. 

Viel Spaß beim Kreativsein!

Naturkreaturen

Idee, Umsetzung und Fotos: Karin Lubenau