Um Kindern eine Möglichkeit zum Kreativsein zu geben, braucht es gar nicht so viel. Ich liebe es, wenn Kinder ganz selbstständig kreativ werden können. Dann entstehen nämlich ganz eigene und individuelle Meisterwerke. Mit einer Bastelstation im Kinderzimmer werdet ihr kreativ-wütigen Kindern eine große Freude machen. Martina hat für ihren Sohn Pepe solch einen kleinen Basteltraum fürs Kinderzimmer gestaltet. Es ist ein Ikea Duktig Hack und sie hat die Kinderküche mit viel Liebe in eine Kreativküche verwandelt. Ich bin natürlich hin und weg von dieser tollen Idee und gespannt, was ihr sagt. Wird bei euch auch bald außergewöhnlich kreativ gekocht im Kinderzimmer? 

Als Extra-Goodie haben Martina und ich eine Liste mit Lieblingsmaterialien zusammengestellt, die super für den Aufbau des Kreativfundus sind. Unsere detaillierte Liste findet ihr am Ende des Beitrages.

Los geht es jetzt aber erstmal mit Martinas Ikea Duktig Hack!

IKEA DUKTIG HACK
IKEA DUKTIG HACK
IKEA DUKTIG HACK

Diese Kreativküche wäre für mich definitiv ein absoluter Kindheitstraum gewesen. Eine Bastelstation für alle möglichen Bastelmaterialien: Tapes, Sticker, Malkasten, Buntstifte, Schablonen, Scheren, Buntpapier und als Highlight Malpapier auf der Rolle. 

Alles hat seinen Platz und das Basteln kann jederzeit starten.

Mein Sohn Pepe hat jetzt so einen Basteltraum im Kinderzimmer stehen. Die Kreativküche ist ein Ikea Duktig Hack – immerhin stand die Kinderküche schon eine ganze Weile ungenutzt herum und ist jetzt die beste Basis für allerlei kreativen Spaß!

Und Ihr? Koch ihr noch oder bastelt ihr schon?

Materialliste

  • IKEA DUKTIG Kinderküche
  • Lochplatte mit den Maßen 68 cm x 50 cm als Rückwand, Lochplatte mit den Maßen 20,2 cm x 20,2 cm als Dekoelement für die untere Plexiglasfron, verschiedene Haken, passend zur ausgewählten Lochplatte. Hier findest du ein passendes Produkt.
  • Sperrholzplatte Kiefer mit den Maßen 72 cm x 37,5 cm als Tischplatte
  • Rundholzstab ø 10 bis 20 mm, Länge mindestens 69 cm
  • Lackfarbe – ich habe diese und diese Farbe benutzt, die mir Kolorat kostenlos zur Verfügung gestellt hat.
  • Lackroller und Farbwanne
  • Sprühlack zum Lackieren der Griffe
  • Holzleim
  • Pinsel
  • Meterstab
  • Bleistift
  • Akkubohrer mit Bits und Holzbohrer
  • Stichsäge
  • Rundbohrer/ Forstnerbohrer mit der passenden Größe zum verwendeten Rundstab
  • Schleifpapier und Schleifklotz
  • Schrauben
  • kleiner Garderobenhaken

Und so klappt der IKEA DUKTIG Hack

STEP 1

Demontiere alle Teile, die neu lackiert werden sollen.

Das Waschbecken und die Herdplatte können ganz einfach nach oben rausgedrückt werden, der Wasserhahn ist von unten festgeschraubt und kann mit Hilfe des Schraubenziehers abmontiert werden.

Als nächstes habe ich den oberen Aufbau komplett zerlegt. Die Mikrowellentür wird aussortiert. Der Magnetverschluss am Regal innen kann einfach abgeschraubt werden. Die Rückwand der obersten drei Fächer habe ich auch aussortiert, da die Fläche später von der Lochwand abgedeckt wird.

Dann gehts am unteren Teil weiter. Durch die seitlichen vorderen Schrauben kannst du den

Querbalken und somit die Fronten lösen. Danach können die Einlegeböden herausgenommen werden. Die Griffe der Fronten werden ebenfalls abgeschraubt.

Juhu, nun hast du ein zerlegtes Küchenpuzzle vor dir! Jetzt kann das Umgestalten starten.

STEP 2

Alle Teile, die in einen neuen Farbton lackiert werden, müssen mit Schleifpapier leicht angeraut werden, damit die Farbe gut haftet. Wegen des Schleifstaubes solltest du eine Maske tragen. Bestenfalls machst du diese Aktion an der frischen Luft.

STEP 3

Meine Lochplatte musste ich an dieser Stelle noch zuschneiden. Ich habe unsere alte Rückwand als Schablone benutzt. Die Maße dafür sind 68 cm x 50 cm. Die Küchenfront mit dem Plexiglaseinsatz verschönere ich ebenfalls mit einem Stück Lochwand. Maße hierfür: 20,2 cm x 20,2 cm. Die beiden Teile können mit der Stichsäge zugeschnitten werden. Auch diese Teile sollten nun vor dem Lackieren mit einem Schleifklotz bearbeitet werden.

STEP 4

Die Lackfarben müssen vor dem Öffnen gut geschüttelt werden und dann kann das Lackieren beginnen. Die Küchenfront mit dem Plexiglaseinsatz hab ich mit etwas Tape und Papier abgeklebt.

Beim Streichen der Lochwand darfst du nicht zu viel Farbe benutzen, da diese sonst in den Löchern “hängen” bleibt. Die Griffe habe ich mit Sprühfarbe umlackiert.

IKEA DUKTIG HACK

STEP 4

Nachdem die Farbe gut ausgehärtet ist, können die Griffe wieder an die Fronten montiert und der untere Teil der Küche vollständig zusammengesetzt werden. Das kleine Lochplattenteil lässt sich super in die Aussparung auf das Plexiglas drücken und hält bei mir super ohne Kleber. Leim wäre die Alternative, falls deine Lochplatte hierfür etwas zu klein geraten ist.

Achtung: Erst werden die Einlegeböden zurück in den Schrank geschoben, dann können die Fronten angebracht werden.

STEP 5

Jetzt geht es an die obere Etage! Um einen Papierrollenhalter anzubringen, müssen Löcher bzw. Fräsungen mit einem Forstnerbohrer gebohrt werden. Die ursprüngliche Querstangen-Position der Küche eignet sich hierfür leider nicht, da diese zu dicht an der Rückseite sitzt und die Papierrolle dafür einfach zu groß ist. Die Stange könnte man aber wiederverwenden. Ich hatte noch ein Rundholz mit ø 2 cm zur Hand  und habe mich dafür entschieden. Die Stangenposition für die Malrolle habe ich auf einer Höhe von 8 cm angezeichnet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Bohrung. Entweder du bohrst nur eines der beiden Löcher komplett durch und machst an der anderen Seite eine Einfräsung. Oder beide Löcher werden komplett durchgebohrt, so dass der Stab auf beiden Seiten etwas hinaus schaut. Da die Papierrolle auch mal gewechselt werden muss, ist es wichtig, dass du den Stab durch mindestens eines der Löcher rausnehmen kannst.

Geschafft?

Dann kann jetzt der obere Teil wieder komplett zusammengebaut werden. Die Rückwand wird an dieser Stelle aber noch nicht angebracht.

STEP 6

Nun geht es an die Arbeitsplatte: Das Maß hierfür ist 72 cm x 37,5 cm. Bevor es losgeht, legst du die Platte auf und überträgst dir von unten die Markierungen der vier Bohrlöcher. Das funktioniert zum Beispiel mit einer Kugelschreibermine oder einem dünnen Schraubenzieher.

Diese markierten Stellen werden im Anschluss mit einem Holzbohrer komplett durchgebohrt.

Außerdem habe ich mir an den vier Ecken der neuen Arbeitsplatte die leichten Abrundungen der unteren Arbeitsplatte übertragen und die neue dann vorsichtig mit der Stichsäge abgerundet. Die Kanten werden natürlich noch mit dem Schleifklotz geschliffen.

STEP 7

Die neue Platte wird nun einfach mit Holzleim auf die alte Platte geklebt. Achte exakt darauf, dass die Bohrlöcher übereinstimmen. Die Platten können jetzt miteinander verschraubt werden. Da die Platte nun dicker ist, benötigst du entsprechend längere Schrauben!

STEP 8

Jetzt kommt die Lochplatte kommt an die Reihe und auch hier müssen Löcher vorgebohrt werden, um sie gleich anschrauben zu können. Verwende Schrauben in jeder Ecke und noch einige nach Bedarf. 

STEP 9

Seitlich habe ich noch einen kleinen Garderobenhaken für die Schürze angeschraubt.

Fertig!

Und jetzt geht es ans Einrichten mit dem Bastelmaterial – der größte Spaß!

IKEA DUKTIG HACK

Tipps für eine gute Ausstattung der Kreativküche

Ein Bastelfundus darf langsam wachsen und Step-by-Step zu einem großen Sammelsurium an allerlei Materialien und Werkzeugen werden. Wie gut, dass es Kindergeburtstag und Weihnachten gibt und somit viele Möglichkeiten Dinge zu wünschen und schenken. Welche Materialien wir von Herzen empfehlen können, haben wir euch hier aufgelistet. Viel Spaß!

Idee, Umsetzung und Anleitung: Martina Hargesheimer
Fotos: Timmy Hargesheimer