WLKMNDYS // Happy Monday DIY // OsterheldenWLKMNDYS // Happy Monday DIY // Osterhelden
Boum! Da war er, der Tag.
Der Tag, an dem man sich eine gelbe Sonne mit Strahlegesicht in die Kalenderseite zeichnet. Der erste Sonntag im neuen Jahr, der seinem Namen alle Ehre macht. Der Tag, an dem der unbeschwert-fröhliche Frühling dem kalt-grauen Winter ordentlich in den Allerwertesten tritt und freundlich “Auf Wiedersehen“ flüstert.
Und um dem Winter jetzt nicht zu sehr in den Rücken zu fallen, kann ich schon jetzt versprechen, dass der Tag kommen wird, an dem wir den Frühling ziemlich satt haben und endlich nach richtigem Sommer und Badewetter rufen. So ist das eben mit den Jahreszeiten und ich liebe es, dass wir bei allen vieren auf unsere Kosten kommen. Jetzt aber erstmal: Lieber Frühling 2015, herzlich Willkommen mein Freund – sei jetzt bloß nicht schüchtern!
Ein Tag wie Zuckerwatte war das also gestern, an dem eine Premiere des Jahres die nächste jagte. Auf den Flohmarktvormittag mit bester Beute in den Taschen folgten die ersten Dumplings und ultra-scharfer Kimchi auf der Wiese im Preussenpark aka Thai-Park. Das erste Mal rollte auch Milla die ganze Tour auf zwei Rädern neben Emil und Rio durch den Tiergarten zum Café am Neuen See, um die Bäuche, denen der Kimchi zu scharf war, mit hauchdünner Pizza und viel zu viel Orangenlimonade zu füllen. Spielplatzhopping von Charlottenburg nach Mitte und zum Schluss das erste Schokolandeneis des Jahres in der Sonne. Mit müden Beinen aber einem aufgeweckten Kopf kommt man an solchen Tagen nach Hause und wünscht sich, dass jeder Tag so leicht, wie dieser wäre.
Happy Mondays sind aber auch nicht schlecht. Die Katze, an der ich hier im Studio gerade arbeite, kann ich noch nicht aus dem Sack holen, aber schon erwähnen, dass dieses Schmusetierchen völlig wahnsinnig ist. Im guten Sinne!
Für euch habe ich heute keine Schmusetierchen vorbereitet, sondern Osterhelden. Die sind aber auch zahm und haben noch nicht einmal etwas dagegen, wenn man sie vernascht. Das ist nämlich der Sinn der Sache. Wer damit nicht bis Ostern warten möchte, der bereitet einfach immer mal wieder neue Helden zu und legt sie in leere Körbchen. Lasst ihr sie auch bei euch einziehen?
Fotografin Jules Villbrandt hat die Fotos für diesen Happy Monday gemacht und noch mehr ihrer schönen Bilder könnt ihr auf ihrem Blog Herz&Blut sehen.
Habt eine unglaublich gute Woche!
Materialien
Espressobecher aus weißem Hartpapier
– Masking Tape
– Holzperlen in unterschiedlichen Größen
– Wollnadel
Pfriem 
– Schere
– Cuttermesser
– weißes Seidenpapier
– braune und weiße Eier
schmales Masking Tape
– schwarze und orangerote Punkteaufkleber ø 8 mm
So geht’s
Kocht braune und weiße Eier 10 Minuten in siedendem Wasser.
Mit Masking Tape bekommen die Espressobecher ein Streifenmuster.
Der Pfriem wird verwendet, um drei Löcher in gleichmäßigen Abständen unterhalb des Becherrandes zu bohren. Schneidet drei 1 m lange Garnstücke zu und fädelt sie durch die Bohrung. Fasst die Enden zusammen und macht einen Überhandknoten. Zieht die Enden nicht ganz durch den Knoten durch, um eine Schlaufe zu erhalten, an denen die Osterhelden später aufgehängt werden können.
Für die Beine und Arme werden zwei Löcher unten in den Becherboden gestochen und zwei in die Seiten des Bechers. Fädelt die Garnstücke durch die Bohrung und macht doppelte Knoten an Ende im Becherinneren. An das andere Ende werden mit Hilfe einer Nadel Holzperlen aufgefädelt und mit Knoten fixiert. Sie deuten Hände und Füße der Osterhelden an.
WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Osterhelden
Die abgekühlten Eier werden mit Masking Tape und Klebepunkten in Osterhelden verwandelt. Das schmale Masking Tape eignet sich hierfür hervorragend, da es sich ohne Falten um die Rundung des Eis kleben lässt. Für den Mund halbiert ihr einen orangeroten Klebepunkt.
WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Osterhelden
Schneidet ein etwa 30 x 30 cm großes Stück Seidenpapier für jeden Becher zu und legt es samt Heldenkopf (dem Ei) in den Becher. Falls der Eierkopf nicht genug aus dem Becher ragt, verwendet etwas mehr Seidenpapier.
Aus Quadratstäben (Höhe 10 mm, Breite 10 mm) habe ich ein Nest gestaltet und daran die Osterhelden angehängt. Ein schöner Zweig aus dem Wald, an dem die Helden hängen, macht sich aber auch ganz wunderbar in der Wohnung.
Anleitungsbilder WLKMNDYS