Kreative Einladungen zum Kindergeburtstag basteln kann so einfach sein – diese hier schafft ihr für alle Gäste in 60 Minuten an einem Bastelnachmittag mit euren Kids. Der Papier-Falt-Trick, den ich euch in der Anleitung zeige, ist kinderleicht und faszinierend. Ich bin sicher, dass die Kids beim Dekorieren dann ganz schnell aus dem Häuschen sind und nicht mehr zu stoppen sein werden. Die Großen aber auch nicht! 

Mein Lieblingsmoment: Wenn Kreative ihren ganz eigenen Kopf durchsetzen und aus meinem DIY Projekt ihr ganz persönliches Meisterwerk machen. 

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Holt den Bastelfundus aus dem Schrank und los geht’s! Ich bin sehr gespannt eure Einladungskreationen zu sehen. 

Happy Bastelzeit und Happy Kinderparty!

Benötigtes Material für die Einladungen

Kindergeburtstagseinladungen basteln
  • Tonpapier (etwa 160 g/m²) in deinen Lieblingsfarben. Ich liebe den Super Color Block, weil es die schönsten Farben zur Auswahl gibt. 
  • Graupappe für eine Schablone – du kannst zum Beispiel die Rückseite des Super Color Blocks nehmen.
  • Kreisschneider – du kannst natürlich auch Zirkel und Schere verwenden. Mit dem Kreisschneider bist du aber viel schneller!
  • Augensticker 
  • Klebepunkte ø ca. 25 mm – zum Beispiel diese
  • Seidenpapier in deinen Lieblingsfarben
  • Buchstaben- und Zahlenstempel plus Stempelkissen
  • Heftzange
  • Papierschere und ggf. Zickzackschere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Wollnadel mit runder Spitze oder stumpfes Messer
  • ggf. Drucker, um den Einladungstext vorab auf das Papier zu printen.

So bastelst du deine Einladungen zum Kindergeburtstag

Step 1

Falls du einen Drucker zu Hause oder im Büro hast, dann kannst du vorab deinen gewünschten Einladungstext auf das Tonpapier drucken. Keine Sorge bei einer Papierstärke bis etwa 200 g/m² klappt das mit den meisten Druckern problemlos.

Achte darauf, dass dein Text mittig angeordnet ist und in Breite und Höhe nicht größer als 12 bis 13 cm ist. Solltest du später größere Kreise als ø 15,6 cm (dem Maximalradius des Kreisschneiders) schneiden, kann natürlich auch der Text entsprechend größer sein.

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 2

Lege den Kreisschneider (auf den maximalen Durchmesser von ca. 15,6 cm eingestellt) mittig auf deinen Text. Kontrolliere, dass alle Textpassagen innerhalb deines Kreises liegen und schneide dann easypeasy die erste Einladungskarte aus. Schwupps, das geht super fix, oder? Ich liebe den Kreisschneider!

Wiederhole diesen Schritt bei allen anderen Papierbögen. 

Kindergeburtstagseinladungen basteln
Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 3

Du benötigst ein Dreieck als Schablone, um deine Einladungskarten perfekt und einfach zu falten. Hier kommt ein bisschen Mathematik zum Einsatz!

Zeichne ein gleichseitiges Dreieck mit Seitenlängen von 13 cm auf stabile Pappe und schneide es mit dem Cuttermesser aus. Ich habe einfach die dicke Rückseite meines Bastelpapierblockes verwendet. 

Die Angabe von 13 cm passt übrigens nur exakt, wenn deine Papierkreise einen ø 15,6 cm haben. Solltest du ein anderes Format wählen, dann musst du entsprechend berechnen, wie groß dein Dreieck sein sollte. Schau mal, hier gibt’s eine Erklärung, wie du ein gleichseitiges Dreieck konstruieren kannst. 

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 4

Lege deine Schablon wie abgebildet auf die bunten Kreise. Verwende eine Wollnadel mit runder Spitze, ein Falzbein oder die Klinge eines stumpfen Messers und ritze rings um die Schablone herum das darunter liegende Papier leicht ein. So lässt sich die Einladung viel einfacher in ihre Form falten. Easy, oder?

Kindergeburtstagseinladungen basteln
Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 5

Wunderbar, nun kann dekoriert werden!

Wie wäre es mit lustigen Kulleraugen und einem Mund? Den Mund zauberst du einfach aus einem halbierten Klebepunkt.

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 6

Schließe deine Einladungen nun folgendermaßen: Erst die Klappe rechts, darüber die linke Augenklappe und dann den rechten Teil der Mundklappe vorsichtig unter die rechte Augenklappe schieben. So ist die Einladung easy verschlossen und lässt sich auch jederzeit wieder einfach öffnen.

Wie wäre es, wenn du jetzt mit Stempeln arbeitest und deine Einladungen weiter verschönerst? Du könntest auch den Namen des jeweiligen Gastes auf die Einladung stempeln.

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 7

Um gleich ein paar lustige Haare anbringen zu können, schneidest du mit einer Schere eine etwa 1 cm große Spitze an der “Stirn” ab.

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 8

Für die Seidenpapier-Haare schneidest du von einem Bogen Seidenpapier einen etwa 10 bis 15 cm breiten Streifen ab und faltest ihn mittig. 

Lege ihn mit der Faltkante nach oben zeigend auf den Arbeitstisch und falte die beiden offenen Kanten von unten einige Male nach oben – bis etwa 5 cm vor der oberen Faltkante. 

Schneide mit der Schere etwa 5 mm breite Fransen.

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Step 9

Falte deinen Seidenpapierstreifen auseinander. Er sollte jetzt wie hier abgebildet vor dir liegen.

Step 10

Fasse den nicht eingeschnittenen Mittelteil sachte zusammen. Drehe dann diesen Mittelteil, als würdest du ein Handtuch auswringen. Bitte vorsichtig, sonst könnte das Papier reißen.

Step 11

Falte das puschelige Teil mittig und zwirbele es wie abgebildet, so dass eine Schlaufe entsteht. Nun kräftig schütteln! So bauscht sich das Seidenpapier-Haar schön auf.

Step 12

Dein Seidenpapier-Haar kannst du einfach mit Hilfe einer Heftzange im Inneren der Einladung befestigen. Wenn du die Einladung nun wieder verschließt, dann schaut der Schopf durch das Loch an der Spitze heraus.

Noch ein WLKMNDYS-Tipp
Du kannst statt einer normalen Bastelschere auch eine Zickzackschere zum Einschneiden der Seidenpapier-Haare verwenden. Das sieht dann fast wie gekrepptes Haar aus den 80er aus. So lustig!

Kindergeburtstagseinladungen basteln

Du möchtest noch mehr Inspirationen zum Thema Einladungen? Dann schau dir unbedingt meine Partypost und die Flower Pops Einladungen an.

Idee, Fotos und Text: Andrea Potocki // WLKMNDYS

Übrigens: Ich freue mich darüber, euch in diesem DIY Post Produkte aus meinem Shop empfehlen zu können. Für Links zu anderen Shops werde ich nicht bezahlt, es sind meine persönlichen Empfehlungen und ich nehme an keinem Affiliate-Programm teil.