Wenn ihr mir auf Instagram folgt, dann habt ihr meine Papierwälder sicher schon gesehen.

Ich habe sie, zusammen mit zwei anderen easy-peasy Ideen, zum Thema “Was Weihnachten auf den Tisch kommt“ für die Dezemberausgabe der Glamour entworfen und Anne Deppe hat die wunderschönen Bilder dazu gemacht.

Die Bäumchen lassen sich mit einem Motivlocher für große Sterne, Papier nach euren Farbwünschen, Holzwürfeln und Holzspießen sehr einfach selber machen, um sie dann als Wald in der Tischmitte beim großen Weihnachtsessen anzurichten. Vielleicht werdet ihr sie aber auch als Platzkärtchen für die Weihnachtsfeier mit Freunden verwenden, damit der beste Freund neben der lieben Kollegin sitzt! Weihnachten – das Fest der Liebe…

Die Anleitung und das gedruckte Bild gibt’s in der Glamour. Ab zum Kiosk um die Ecke, oder?

Materialliste

So geht’s

Stanze Sterne mit dem Motivlocher aus dem Bastelpapier aus.

Falte die Sterne an jeder Ecke auf die Hälfte zusammen und breite sie wieder aus.

Wenn du den Stern an den Faltkanten wieder leicht eindrückst, entsteht die dreidimensionale Form.

Stecke mehrere Sterne auf einen Spieß.

Bohre ein Loch mittig in den Holzwürfel und stecke den in Holzleim getauchten Holzspieß hinein.

Kröne das Bäumchen mit einer Holzperle.