WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Konfetti Shirt

Das Konfetti Shirt

WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Happy Shirt

Milla hat sich letzte Woche in einer Kinderboutique, mit ausgestrecktem Zeigefinger und energischem Nicken, ihr erstes Kleidungsstück selber ausgesucht. Es ist ein Ringelshirt mit aufgedrucktem „EISSS!“ auf der Brust. Wen wundert’s? Das Shirt tauscht sie abends nur ungern gegen den Schlafanzug ein. Ansonsten trägt sie ihre Giraffen Leggings, die Millefleur Kleidchen, das Konfetti Shirt und die anderen schönen Teile aus ihrem Kleiderschrank mit der gleichen Leidenschaft wie eine Anziehpuppe. Sie mag alles. Noch. Sie ist aber auch erst Eineinhalb!

Ich selber hatte, nach Erzählungen meiner Eltern, schon früh genaueste Vorstellungen meiner Kleidung. Wollstrumpfhosen im Sommer, Sandalen im Winter und eine Vorliebe für ziemlich exzentrische Farbzusammenstellungen. Das Anziehen am Morgen gehörte damals nicht zu den Freuden des Familienalltags meiner Eltern. Von daher bin ich gespannt, wie sich das Thema Kleidung bei meiner Tochter weiterentwickelt.
Emil und Rio haben ein paar spezielle Lieblingsteile, verwöhnen mich aber ansonsten morgens mit ihrer „Das-oberste-Shirt-aus-dem-Schrank-ist-okay“ Einstellung. Männer halt.
Wie läuft das in eurer Familie und könnt ihr einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen beim Thema Kleidung und Anziehen feststellen?

Mein heutiges Happy Monday DIY, das Konfetti Shirt, ist schnell gemacht und ein tolles Geschenk für kleine Geburtstagskinder. Ihr benötigt Stempelfarbe für Stoff, ein weißes T-Shirt und einen Bleistift mit Radierer, der als Stempel dient.

Viel Spaß beim Stempeln und Happy Monday!

 

Materialien

– ein weißes T-Shirt in der Größe eures Kindes
– Stempelfarben für Stoff – die Farben von Versa Craft sind gut und in vielen Bastelshops erhältlich. Sie sind auch für andere Materialien geeignet. Bügeln nach dem Auftragen macht sie haltbar.
– ein Bleistift mit Radiergummi

 

WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Konfetti Shirt WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Konfetti Shirt

 

So geht’s

Zeichnet euch eine Vorlage für die Zahl, die ihr auf das T-Shirt stempeln möchtet, und positioniert sie unter dem Vorderteil des Shirts.
Am besten macht ihr nun auf einem Reststoff einige Tests, um ein Gefühl für euren Bleistift-Radiergummi-Stempel zu bekommen.
Ihr müsst fest aufdrücken! Falls der Radierer zu runde Kanten hat, kann es hilfreich sein, ihn mit einem scharfen Cuttermesser glatt abzuschneiden.
Das Shirt sollte auf einer harten, glatten Unterlage liegen.
Nun stempelt ihr mit dem Radierer die Konfetti-Punkte der Zahl. Wascht den Radierer vor dem Farbwechsel ab.
Anschließend stempelt ihr nach eigenen Vorstellungen noch einige Punkte vorne und hinten auf das Shirt.

Fertig!

7 thoughts on “Das Konfetti Shirt”

  1. Meine Tochter trägt auch noch alles, was sich in ihrem gut gefüllten Kleiderschrank befindet. Und sie ist vier!
    Ich muss sagen, dass mich das sehr freut, denn ich habe auch immer erwartet, dass sich das wesentlich früher ändern würde!
    Zumal sie durchaus ein eigensinnigs Mädchen ist.
    Aber es scheint, unsere Geschmäcker ähneln sich. Sehr. :).
    Denn es ist nicht so, dass sie es einfach hinnimmt („mit der Leidenschaft einer Anziehpuppe“, hihihi), sondern vielmehr so, dass sie durchaus leidenschaftlich einfach die gleichen Klamotten mag, wie ich. Auch beim Einkaufen…!
    :)
    Bin gespannt, wie lange das noch so bleibt. ;)

  2. Liebe Andrea,

    auch ich bin über OhhMhh hierhergekommen und find’s toll! Meine kleine Tochter hat bald Geburtstag und ich möchte ihr jetzt gerne so ein T-Shirt machen. Hast du einen Tipp, wo man schöne, gut geschnittene weiße T-Shirts herbekommt? Ich finde z.B. die vom schwedischen Bekleidungsriesen etwas dünn und auch der Schnitt gefällt mir nicht so.

    Ansonsten bin ich gespannt, was hier in Zukunft sonst noch so passieren wird!

    Viele Grüße
    Julia

    1. Liebe Julia,
      dankeschön! Tatsächlich habe ich das für meine Tochter beim schwedischen Bekleidungsriesen gekauft. Ich habe den Saum und den Ausschnitt aufgeschnitten, so dass es aussieht als wären die Kanten offen. Das kann aber nicht ausfransen, weil es Jersey ist und macht’s schon ziemlich viel cooler. Dazu die Ärmel umkrempeln und mit einem Stich fixieren. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei American Apparel gute Schnitte gibt, habe es aber noch nicht ausprobiert.
      Liebe Grüße,
      Andrea

  3. Ich bin total begeistert! Sieht wirklich klasse aus. Das werde ich definitiv nachmachen, gerade auch als persönliches Geschenk zur Geburt oder zu den ersten Geburtstagen.
    Ich bin dank OhhhMhhh auf Deine Seite gestoßen und nehme sie liebend gerne in meine Favoritenliste auf. Gefällt mir alles sehr gut, was Du hier machst. Du und Dein Mann, Ihr seid wahnsinnig kreativ und vor allem sieht es am Ende auch noch toll aus. Das Layout wirkt auch so erfrischend und aufgeräumt, das mag ich alles sehr.
    In den Fotos konnte ich schon ein wenig von Eurem wunderschönen Haus/Eurer schönen Wohnung erspähen und würde liebend gern auf eine (kleine) virtuelle Housetour mitgenommen werden. Ich weiß, die Tür so weit zu öffnen ist nicht jedermanns Sache, aber hast Du so etwas für die Zukunft geplant? Oder mal einen kleinen Ausschnitt zeigen, der Dir besonders gefällt?
    Herzliche Grüße, Constance

    1. Liebe Constance,
      vielen lieben Dank und ich freue mich sehr, dass es dir hier gefällt! Du wirst in Zukunft immer kleine Ausschnitte aus unserem Zuhause sehen. Geplant ist aber noch keine virtuelle Haustour.
      Liebe Grüße,
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.