WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin Garderobe

Die Harlekin Garderobe

WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin GarderobeWLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin GarderobeWLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin GarderobeWLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin Garderobe

Seitdem ich Kinder habe, bin ich ein ziemlich organisierter Mensch. Das war früher nicht immer so. Andererseits war ich früher meist überpünktlich und heute bin ich schon froh, wenn ich auf den letzten Poeng angehetzt komme. Meinen Sohn nach den Sommerferien täglich pünktlich um 7 Uhr 40 zur ersten Stunde in der Schule abzuliefern, wird eine Herausforderung. Aber an denen wächst man ja bekanntlich.
Ich schreibe also Einkaufslisten für den wöchentlichen Großeinkauf, stelle einen Speiseplan für die kommende Woche auf und den nächsten Winterurlaub buche ich online im Auto auf der Rückreise vom letzten.
Des Weiteren zwinge ich mich dazu, abends für Emil, Rio und Milla die Kleidung für den nächsten Tag in Startposition zu legen, die Rucksäcke für Ausflüge zu packen und fehlende Schuhe zu suchen. Die finde ich oft an interessanten Orten, zum Beispiel verbuddelt im Sandkasten oder im Wäschekorb. Geht das nur mir so?
Es macht Sinn vorbereitet zu sein, denn so kann man entspannter in den Tag starten.
Langweilig erwachsen ist es trotzdem und meine Begeisterung oft größer, das spannende angefangene DIY Projekt zu vollenden, oder einfach im Sofa zu versinken.
Dafür bekomme ich aber höchstwahrscheinlich die Quittung morgens, wenn alles schnell, schnell gehen soll und den Kindern genau an diesem Morgen nicht nach ruck, zuck zumute ist. Dann ist die Laune schnell im dunklen Keller und der Aufbruch zum Kindergarten wilder als die Polizei erlaubt.

Die schöne Harlekin Garderobe, an der alles vorbereitet hängt, ist perfekt um fröhlich in den Tag zu kommen und die Anleitung dazu gibt es heute an diesem Happy Monday von mir für euch.

Habt eine tollen Start in die neue Woche!

Materialien

WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Harlekin Garderobe

– eine Holzplatte – meine hat die Maße 15,5 x 45 cm und ist aus Seekiefer. Ihr könnt ein völlig anderes Maß nehmen und auch das Holz spielt keine Rolle, vielleicht liegt bei euch etwas Passendes herum. Falls ihr in den Baumarkt geht, dann lasst sie euch im Zuschnitt aus Sperrholzplatte zuschneiden. Das ist günstig und gut. Brecht die Kanten mit Hilfe von Schleifpapier.
– 5 große Figurenkegel – meine sind 100 mm hoch, Kegeldurchmesser 43 mm – online erhältlich, aber auch in gut sortierten Bastelgeschäften.
– Malerkrepp
– Baumwollgarn z.B. Mille Fili von Wolle Rödel in fünf Farben. Ich habe die Farben Schwarz, Weiß, Rot, Sonne und Azur gewählt.
– Acrylfarben – wie fast immer habe ich die toll deckende Acrylfarbe von Lukas benutzt. Dieses mal die Farben Zitronengelb, Kadmiumrot, Cyan, Eisenoxidschwarz und Titanweiß.
– Pinsel
– Holzleim
– 5 Schrauben
– Geodreieck
– Bleistift
– Akkuschrauber

So geht’s

Wenn euer Holzbrett 45 cm lang ist, macht ihr mit einem Bleistift je eine Markierung bei 4,5 – 13,5 – 22,5 – 31,5 – 40,5 cm oben und unten am Rand der Holzplatte. Falls ihr ein anderes Maß verwendet, müsst ihr die Markierungen dementsprechend anpassen, dass sich fünf Rauten ergeben.
Nehmt das Malerkrepp und klebt nun vom oberen ersten Punkt links einen Streifen zum unteren zweiten Punkt. Dann vom oberen zweiten Punkt zum unteren dritten Punkt. So macht ihr weiter bis zum Ende der Reihe und führt dann den gleichen Arbeitsschritt von den unteren Punkten zu den oberen aus. Dadurch ergibt sich das Rauten- und Dreieckmuster, das nun bemalt werden kann.
Malt alle Rauten und Dreiecke nach euren Vorstellungen aus. Mein Ziel war ein Used Look und deshalb habe ich die Farben zügig und bewußt unsauber aufgetragen. Das Malerkrepp kann sofort wieder abgezogen werden und dann lasst die Farben gut trocknen.
Nun werden die Körper der Figurenkegel mit Baumwollgarn umwickelt. Nehmt einen Pinsel und streicht das erste Drittel des Körpers, unterhalb des Halses, dünn mit Leim ein. Drückt den Anfang des Garns fest und dreht langsam den Kegel. Dadurch wickelt sich das Garn um den Körper. Ihr bekommt schnell ein Gefühl dafür, wie es am besten klappt. Achtet darauf, sehr ordentlich zu arbeiten. Das Garn soll sich nicht überlappen und es soll auch kein Holz mehr zu sehen sein. Streicht dann Leim auf das nächste Drittel und macht so weiter, bis ihr an der untersten Stelle des Kegels angekommen seid und klebt das Garnende mit Leim unter dem Kegel fest. Lasst den fertigen Kegel trocknen und beginnt mit der nächsten Farbe.
Platziert nun die Kegel so auf der bemalten Holzplatte, wie ihr es schön findet und macht euch kleine Markierungen mit dem Bleistift. Bohrt dort ein Loch und schraubt die Kegel an die Platte.
Nun fehlen noch zwei Löcher in der linken und rechten oberen Ecke, die zum Aufhängen der Garderobe dienen.

Fertig!

7 thoughts on “Die Harlekin Garderobe”

  1. Hallo Andrea,

    als erstes dein Block ist super und somit mein Lieblingsblock.Weiter so !
    Nun, zu meiner Frage , hast Du vielleicht ne Ahnung , ob und wo man so eine ähnliche Garderobe käuflich erweben könnte ?

    Herzlichen Dank & liebste Grüße

    1. Liebe Verena,
      erstmal herzlichen Dank für dein Kompliment!
      Hm, also eine ähnliche Garderobe ist mir nicht bekannt.Die Garderobe ist aber gar nicht schwer nachzubauen, versuch es doch einfach mal. Wenn du Schwierigkeiten hast, kannst du mich immer nach Lösungen fragen!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  2. Hallo Andrea,

    einen ganz tollen Blog hast du und deine/eure Ideen sind einfach großartig! Am allercoolsten finde ich aber gerade, dass eins deiner Kinder Rio heißt :-) Mein Onkel heißt auch so (also in der Langform: Rigobert) und ich habe noch von NIE jemandem gehört, dass er auch so heißt! Super! Ich bin noch auf ganz viel Kreatives gespannt und auf Kindergeschichten. Im August bekommen wir ein kleines Madämchen und ich höre schon mal gern auf was man sich da so alles gefasst machen kann ;-)

    LG und die besten Wünschen

    Regine

    1. Liebe Regine, ich freue mich so sehr, dass es dir hier gefällt. Und der Name Rigobert ist ja großartig, den kannte ich gar nicht. Alles Liebe von mir und für die letzten Wochen mit rundem Bauch,
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.