Während ein paar Bundesländer schon auf gepackten Koffern sitzen und hoffentlich bald in den schönen Sommerurlaub starten, dürfen sich andere noch wochenlang mit Vorfreude auf Sonne, Strand und Meer den Alltag versüßen. Egal ob mit großem oder kleinem Gepäck verreist wird, ein bisschen Platz für ausgesuchtes Kreativmaterial ist immer noch übrig. 

Spätestens wenn die sandverstaubten, wanderverschwitzen oder vom Wasser durchgespülten Kinder am Nachmittag eine Pause brauchen, rettet ein kleiner kreativer Input über so manches Tief hinweg. Gemeinsam Perlen fädeln oder Steine bemalen ist übrigens auch der Hit, wenn eine Sprachbarriere zu Urlaubsfreunden durchbrochen werden muss. Der Schritt zu einem gemeinsam aufgebauten Verkaufsstand, bei dem die selbst gestalteten Urlaubsschätze präsentiert werden, ist nur noch ein kleiner. 

Wir Basteln im Urlaub! Aber was packt man also in den Koffer? Isabell hat einige Supertipps parat.

Fingerfarben Bodypainting

Ein absoluter No-Brainer mit Erfolgsgarantie, weil ihr nichts weiter braucht als ein paar Dosen Farbe. Die Kinder werden es lieben, einfach auf die nackte Haut zu malen und am Meer oder See können die Kunstwerke unfallfrei wieder abgewaschen werden. Auch aus Handtüchern oder Kleidung lässt sich die Farbe problemlos auswaschen. Vorsichtige Kinder starten vielleicht mit farbigen Füßen oder Händen und bemalen den Rücken vom Geschwisterkind oder den Eltern. Ich habe aber auch schon gänzlich bunt bemalte Kinder mit goldenen Armen, blauen Bäuchen und gepunkteten Beinen am Strand herumhüpfen sehen. So cool!

Benötigtes Material

DIY Urlaubsschmuck

Ein Schraubverschlussglas mit einer bunten Perlenmischung und den passenden Schnüren dazu passt in jede Strandtasche! Wir haben sogar vorher unsere liebsten Bügelperlen zu Scheibchenperlen geschmolzen und mehr eingepackt, als wir für uns alleine brauchen –  neue Freundschaften entstehen bestimmt und gemeinsam fädelt es sich am schönsten. Wer dann am Strand auch noch Muscheln mit Loch findet, bringt garantiert die schönsten Andenken mit nach Hause. 

Basteln im Urlaub
Basteln im Urlaub

Benötigtes Material

Für Strand, See und Bergbach

Gesammelte Stein- oder Muschelschätze können mit den knalligen Kreidestiften wunderbar bemalt werden und man muss im Gegensatz zu Acrylfarben nicht so vorsichtig sein – sie lassen sich ebenfalls leicht aus Kleidung auswaschen. Ein Dominospiel aus bemalten Steinen zu gestalten ist eine schöne Tüftelaufgabe und ein Spiel für alle entsteht gleich mit. Circa sechs Varianten an Mustern und ungefähr 30 Steine reichen, um hinterher ein funktionierendes Spiel zu erhalten. 

Basteln im Urlaub

Benötigtes Material

Kreide-Wasser-Kunstwerke 

Für dieses kunterbunte Farbexperiment braucht man zusätzlich eine Schüssel mit Wasser und ein Messer. Die Kinder dürfen mit dem Messer feinen Staub von der Kreide abschaben, der sich dann an der Wasseroberfläche sammelt. Wenn nun das Papier an der Wasseroberfläche entlanggezogen wird, entstehen tolle Farbverläufe und Muster. Die pastellbunten Papierkunstwerke können nach dem Trocknen auf der Rückseite beschrieben werden. Vielleicht bekommen die zuhause Gebliebenen Urlaubspost? 

Basteln im Urlaub
Basteln im Urlaub
Basteln im Urlaub

Benötigtes Material

  • Malpapierblock – diese haben eine gute Papierstärke und du kannst zwischen dem kleinen DIN A5 Format und dem größeren DIN A4 Format wählen
  • Malkreide – es muss eine hochwertige, gut pigmentierte Kreide sein
  • Taschenmesser oder normales Küchenmesser

It-Piece 2021: Gräserkrone

Beim Gräser sammeln helfen die Kinder, das Knüpfen ist dann Bastelyoga für uns Großen. Ob am Strand, am Campingplatz oder im Ferienhaus: Dieses Jahr ist die Gräserkrone das It-Piece unter den Bastelkunstwerken.  Hier geht’s zum DIY Beitrag für die Gräserkrone und hier zur Deluxe-Version mit bunten Bändern und Perlen mit allen benötigten Materialien.

Schon gewusst? Wir versenden Bestellungen übrigens auch an eure Urlaubsadresse innerhalb Europas. Viel Spaß beim Basteln im Urlaub.

Idee, Umsetzung, Text und Fotos: Isabell Hartmann