We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

Wisch&Weg!

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

Happy Monday!

Es gibt Produkte, die nennt man nicht beim Namen sondern bei der Marke. Meist sind es Klassiker, die in keinem Haushalt fehlen. Was hat die Welt eigentlich vor Zewa gemacht? Ist es doch mein Retter in so vielen Situationen – besonders im Leben mit Kindern. Seitdem wische ich nämlich weg, was das Zeug hält: Milchseen, Kürbissuppe, Krokodilstränen, Patschefingerspuren an den Fenstern und so weiter. Es gab Zeiten, da war ich eine wandelnde Zewarolle! Statt schicken Servietten stellte ich einfach die ganze Küchenrolle zur Selbstbedienung auf den Tisch. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich Zewarollenabschnitte während des Essens an Dinnergäste verteile und gar nicht merkte, wie lustig und gleichzeitig schräg das ist! Auch wenn die Verbrauchsmenge der Haushaltstücher mit dem Größerwerden meiner Kids deutlich sinkt, habe ich sie noch immer jederzeit bereit zur Hand.

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

Mittlerweile im hübschen DIY Zewa-Gitterbett in der Küche. Das Designerteil sieht nicht nur ziemlich cool an der Wand aus, sondern ist tatsächlich easypeasy selbst gemacht. Und nun ratet mal aus welchem Baumark-Produkt: Yes, es ist ein Metallgitter um Farbe abzustreifen, kostet etwa 2 Euro und die Aufhängung ist auch schon inklusive!

Und wie der Küchenrollenhalter gemacht wird, das verrate ich euch jetzt. Los geht’s!

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

Dieses Material benötigst du:

Abstreifgitter aus Metall
– Acrylspray – ich verwende gerne das von Montana! Es ist matt und deckt großartig. Außerdem gibt es unzählig viele schöne Farben. Viel Spaß bei der Auswahl!
– Altpapier als Sprühunterlage
– einen runden festen Gegenstand mit einem Durchmesser, der etwa dem einer Zewarolle entspricht. Mehr dazu in der Anleitung!
– Rohrzange
– evtl. Schleifpapier (z.B. 240er Körnung), um scharfe Metallkanten zu entgraten

So machst du den Küchenrollenhalter:

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

Zuerst entfernst du die beiden Metallteile, die sonst als Griffhaken für den Farbeimer verwendet werden. Das klappt mit einer Rohrzange ganz einfach, in dem du die Teile damit mehrfach hin- und herbiegst, bis sie sich lösen. Hier können an den früheren Verbindungsstellen scharfe Kanten entstanden sein, die du mit Schleifpapier entgraten kannst.

Um das Abstreifgitter in die für eine Zewarolle benötigte runde Form zu biegen, brauchst du einen runden festen Gegenstand, der in etwa den gleichen Durchmesser hat. Du hast nichts passendes zu Hause? Schau dich im Baumarkt in der Abteilung für Sanitärinstallation um, dort gibt es günstige Plastikrohre, die geeignet sind und wenig Geld kosten. Später landen sie dann einfach im Sandkasten zum Spielen als Sandrutsche!

Bieg nun das Gitter sehr kraftvoll aber vorsichtig im unteren Bereich um das Rohr, bis es die gewünschte Rundung hat. Wichtig: Achte darauf, dass die Seite des Abstreifgitters, an der das Gitternetz angeschweißt ist, nach innen zeigt. So lässt es sich einfacher biegen und sieht auch hübscher aus!

Geschafft? Dann decke nun den Untergrund mit Altpapier ab und sprüh eine Seite des Rollenhalters mit Acrylspray an. Sprüh in einem Abstand von etwa 30 cm. Beweg beim Sprühen die Hand ruhig und achte sorgfältig darauf, alle Stellen deckend anzusprühen. Lass der Farbe 30 Minuten Zeit zum Trocknen, dreh das Gitter und wiederhole den Vorgang auf dieser Seite.

Fertig ist dein DIY Design-Produkt!

Viel Spaß damit und bis ganz bald,
Andrea

Dieses DIY ist Werbung und entstand in Kooperation mit Zewa. Das DIY, der Text und die Anleitungsfotos sind meine. Die Produktfotos haben Jacob | Reischel für mich gemacht.

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Zewa Wisch&Weg Küchenrollenhalter

3 Gedanken zu „Wisch&Weg!“

  1. Super cooles DIY. Auch eine gute Idee für die Malpapierrolle. Und die Fotos machen daraus richtige Kunst, toll!
    Liebste Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *