We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Rockstar

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Wenn’s um Tüllröcke geht, dann versteht Milla keinen Spaß – sie ist Expertin und erkennt die guten Stücke auf den Kleiderstangen aus einer Entfernung, die ungefähr der einer Hochsommer-Menschenschlange von der Theke der Lieblingseisdiele bis zur nächsten Straßenecke entspricht. Sie hat den Rock-Röntgenblick! Und tatsächlich gibt es markante Unterschiede: Hat er genug Weite, damit er schön schwingt, wenn man sich im Kreis wie eine Katze dreht, die ihrem eigenen Schwanz hinterherjagt? Ist der Tüll kratzig oder schön weich? Hat er einen gut sitzenden Gummibund oder einen festen, der zwickt? Gibt’s sogar Glitter darauf und wenn ja, rieselt der etwa wie Schnee vom Rock, so dass nach zwei Tagen der Glitter überall ist, nur nicht mehr da, wo er hingehört?

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Herausforderung für mich war also, einen Rock zu nähen, der meine Tochter zum Jubeltanz bewegt, noch dazu leicht umsetzbar und somit gleichzeitig ein wunderbares DIY für euch und eure Rockstars ist! Zusammen mit Naturino, deren Kinderschuhe ich schon seit den ersten Schritten meiner Kleinen liebe, kommt hier also im Happy Monday DIY Millas und mein liebster Tüllrock mit Glitter und Superschwing-Garantie. Vielleicht ja sogar DER Rock für den Tanz um den Weihnachtsbaum am 24. Dezember? Ich bin gespannt und wünsche euch viel Freude beim Nähen! Und für alle, die gerade traurig schauen, weil Nähen einfach nicht ihr Ding ist: Probiert die Kreativtechnik mit der Glitter Bügelfolie aus! Sie klappt kinderleicht und verwandelt gekaufte Basic Teile, wie Leggings und Longsleeves, in wahre Glitzerträume!

Vielleicht interessiert ihr euch aber auch viel mehr für die knallroten Kinderschuhe hier auf den Motiven, die es übrigens auch in Rosé, Schwarz und Weiß gibt? Die Kollektion von Naturino ist riesig und für jeden Fuß sind tolle Lieblingsmodelle dabei. Hier seht ihr die aktuelle Winterkollektion und über den Verkaufsstellenfinder gelangt ihr zum Händler in eurer Nähe. In Berlin kann ich euch wärmstens meinen liebsten Schuhladen Kleines Schuhwerk in Schöneberg empfehlen, wo auch die schönsten Naturino Modelle in den Regalen stehen!

Let’s dance like a Rockstar!

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar


MATERIALIEN

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

– Mesh/Softtüll etwa 140 cm Stoffbreite in eurer Lieblingsfarbe. Ich empfehle keinen normalen Feintüll zu verwenden, da er nicht so angenehm zu tragen ist, nicht weich fällt und auch die Transferfolie besser auf Mesh zu verarbeiten ist. Lasst euch in eurem Stoffgeschäft beraten. Ich habe meinen bei Idee im KaDeWe in Berlin gekauft. Online habe ich diesen gefunden, der super aussieht und in vielen Farben verfügbar ist. Ihr benötigt 2 x die Länge des Rockes.

– Futterstoff im gleichen Farbton – hier benötigt ihr 1 x die Länge des Rockes plus insgesamt 3 cm Naht- und Saumzugabe.

– ca. XX cm Gummiband 25 mm breit. Für die richtige Menge messt ihr den Hüftumfang eures Kindes und gebt 2 cm Nahtzugabe hinzu.

– farblich abgestimmtes Garn

Glitter Bügelfolie – ich habe Kirschrot verwendet, aber es gibt auch viele andere Farbtöne zur Wahl.

Motivlocher Kreis

– Bügeleisen

– Backpapier als Bügelunterlage

– Stoffschere

– Maßband

– Lineal

– Stoffkreide – ich verwende gerne dieses praktische Kreiderad.

– Stecknadeln

– Nähmaschine


SO GEHT’S

Zuschnitt:

Messt mit dem Maßband die Länge von knapp oberhalb der Hüfte (wo der Rock sitzen soll) bis zum Knie eures Kindes.
Für den Oberstoff (Mesh) schneidet ihr nun 2 x die Stoffbreite in dieser Rocklänge plus 1 cm Nahtzugabe zu (bei mir 32 cm). Der Saum benötigt keine Zugabe, da er offenkantig gelassen wird. So fällt er glatter und außerdem hat der netzartige Stoff die tolle Eigenschaft nicht zu fransen.

Für den Futterrock schneidet ihr 1 x die Länge plus 1 cm Nahtzugabe zu (bei mir 32 cm). Hier wird der Saum zwar umgenäht, aber da der Futterrock später 2 cm kürzer sein soll, als der Oberrock, passt die gleiche Länge optimal. Viertelt den Stoff und markiert euch die vordere Mitte und die beiden Seiten. An der hinteren Mitte wird der Unterrock später zusammengenäht.

Für die richtige Länge des Gummibundes legt ihr das Gummiband leicht gedehnt um die Hüfte eures Kindes (dort, wo der Rock später sitzen soll) markiert euch den Punkt, wo sich das Gummiband trifft und gebt nun 2 cm Nahtzugabe hinzu, bevor ihr das Gummi zuschneidet.

Glitterfolie:

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Zieht die Plastikschutzfolie der Glitterfolie ab und stanzt mit dem Locher viele Kreise aus.
Heizt das Bügeleisen auf und bügelt die Glitterkreise auf den Oberstoff. Ich habe die Kreise in der unteren Rockhälfte in einem wilden Muster verteilt. Deckt die Glitterpunkte zum Aufbügeln mit Backpapier ab und verwendet einen möglichst festen Untergrund. Bei mir hat’s auf dem Bügelbrett wunderbar geklappt.

Nähen:

Legt die beiden Enden des Gummibandes übereinander, so dass sich 2 cm überlappen, und verbindet sie mit dem Zickzackstich eurer Nähmaschine. Markiert euch mit Nadeln je ein Viertel des Bundes (vordere Mitte, hintere Mitte und Seiten) – so lassen sich später einfacher Ober- und Unterrock feststecken.
Näht die Seitennähte vom Oberrock zusammen (1 cm Nahtzugabe), schließt die hintere Mitte des Futterrocks (1 cm Nahtzugabe) und versäubert beim Futter die Nähte mit einem Zickzackstich. Beim Oberrock ist dieses Versäubern nicht nötig, da der Oberstoff nicht fransen kann. Bügelt die Nähte.
Schlagt den Unterrocksaum 2 x nach Innen um, bügelt ihn rundherum und näht knappkantig entlang der inneren Saumkante mit dem Geradstich.

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Nun darf der Futterrock gekräuselt werden: Steppt mit dem längsten Geradstich (etwa Stichlänge 5) entlang der kompletten Länge der Oberkante des Rockfutters. Lasst beim Anfang und Ende der Naht etwa 10 cm Ober- und Unterfaden abstehen. Zieht nun sachte an den Fadenenden des Oberfadens, damit Rüschen entstehen, und bringt das Futter so auf die richtige Länge, um es anschließend von hinten an die untere Kante des Gummibundes zu nähen. Hierfür verwendet ihr einen dreifachen Zickzackstich, weil dieser schön elastisch bleibt. Es ist wichtig, dass diese Naht elastisch ist, sonst kann sich der Gummibund nicht mehr dehnen. Entfernt anschließend die Kräuselfäden vollständig!

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Nun wird der Oberrock gekräuselt. Hier habe ich die Kräuselstrecke in zwei Teile geteilt (je von Seitennaht bis Seitenaht) da hier die doppelte Menge Stoff gekräuselt wird. Anschließend steckt ihr mit vielen Stecknadeln den gekräuselten Oberrock an den Gummibund. Nun wird der Oberrock von oben auf den Gummibund genäht (wieder mit dem elastischen dreifachen Zickzackstich). Entfernt anschließend auch hier vorsichtig die Kräuselfäden.

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Rockstar

Fertig zum Probetragen für kleine Rockstars!

Dieses DIY entstand in Kooperation mit Naturino. Herzlichen Dank für die kreative Zusammenarbeit!

Styling und Fotos Jacob | Reischel
Idee, Umsetzung und Anleitungsfotos WLKMNDYS

2 Gedanken zu „Rockstar“

  1. Liebe Andrea,
    Das sind wirklich Rockstar-Qualitäten, die mit dem Rock präsentiert werden. Echt klasse.
    Hab es grade einer Freundin empfohlen, die etwas für den Fasching sucht.

    Wie immer ein toller Beitrag.

    Liebe Grüße Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *