WLKMNDYS // We Like Mondays // Lucky Friday // DIY Memory

Ein Memory zum Ausdrucken

171010-memory-ausdrucken01

Kinder sind so geschickte kleine Monster! Ganz ohne böse Absichten rauben sie uns Eltern Schlaf und Nerven, um den dadurch ausgelösten temporären Dämmerzustand dann geschickt auszunutzen und uns in Spielen wie Memory auf die Knie zu zwingen. Anders kann ich mir das nämlich nicht erklären, dass meine mich in der Geschwindigkeit eines japanischen Hochgeschwindigkeitszuges regelmäßig haushoch übertrumpfen. Ungläubig stehe ich dann etwas ratlos, aber mit einer großen Portion Mama-Stolz, neben diesen kleinen Helden und deren Karten-Türmchen. Geht’s euch auch so?

Wie gut, dass heute endlich wieder Lucky Friday ist! In petto habe ich nämlich ein DIY Memory, das den Augen von Kleinen und Großen super gefallen und für fitte Köpfe sorgen wird! Ich freue mich sehr, dass ich hierfür wieder mit den wunderbaren Ladies von Jacob | Reischel zusammen gearbeitet habe, denn ich liebe ihre Illustrationen! Ruckzuck auf Etikettenpapier ausgedruckt und auf Blanko Legekarten ausgedruckt, ist eure Spielefundus schnell um ein neues Beschäftigungstool reicher. Schlaue Füchse schenken das Spiel direkt weiter. Ist es doch ein hübsches selber gemachtes Geschenk für das nächste Geburtstagskind! Oder ist hier sogar schon jemand mit den Weihnachtsgeschenken beschäftigt? Ich bin gespannt!

171010-memory-ausdrucken02

Dieses Material benötigst du für dein DIY Memory Spiel:

Blanko Legekarten (für mein Spiel benötigst du 48 Karten) oder 4 DIN A4 Bögen Graukarton.
– 9 Bögen selbstklebendes Etikettenpapier DIN A4 passend für euren Drucker
– Schere oder Cuttermesser und Schneideunterlage oder Rollschneidemaschine
Stülpdeckelkarton DIN A5

DOWNLOAD VORLAGE MEMORY SPIEL

So wird das DIY Memory Spiel gemacht:

Drucke die Download Vorlage auf Etikettenpapier aus. Achte darauf, dass du die Motivseiten in doppelter Ausführung benötigst und die Rückseite in vierfacher Ausführung.

Schneide alle Motive aus und klebe sie auf die Blanko Memory Karten. Mit einer Rollschneidemaschine klappt das Ausscheiden schneller! Arbeitest du mit DIN A4 Graukarton, dann klebst du erst die Motivseiten auf den Karton und schneidest dann die Kärtchen aus. Je nachdem wie stark der Karton ist, nimmst du am besten Cuttermesser und Lineal und verwendest eine Schneidematte als Unterlage.

Anschließend klebst du die ausgeschnittenen Motive für die Kartenrückseiten auf.

Nun fehlt nur noch eine hübsche Hülle für das Spiel, um es später einfacher im Schrank verstauen zu können. Schneide das Cover des Spiels aus und klebe es auf den Deckel deines Kartons.

Fertig!

Habt ein wunderbares Wochenende und viel Spaß beim Spielen!
Andrea

Idee, Umsetzung und Anleitung: WLKMNDYS
Illustrationen und Fotos: Jacob | Reischel

171010-memory-ausdrucken03

2 Gedanken zu „Ein Memory zum Ausdrucken“

  1. Tolles Memory! Mein Sohn (fast 2) liebt es. :)

    Wir haben übrigens einfach auf Kapa graph geklebt – hatten wir noch von der letzten DIY-Aktion übrig. Da kann man sich den Druck der Rückseite sparen und es ist wirklich unverwüstlich.

    1. Hallo liebe Silvia,

      wunderbar, das freut mich sehr! Und Kapa ist eine top Idee, schön leicht und stabil und gut zu schneiden!
      Liebste Grüße und viel Freude beim Spielen euch :-)
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *