WLKMNDYS // We Like Mondays // Happy Monday DIY // Piratin der Karibik

Piratin der Karibik

WLKMNDYS // We Like Mondays // Happy Monday DIY // Piratin der Karibik

Au revoir Sommerferien, hallihallo Schulalltag heißt es für Emil heute, während Rio noch einige Tage lässig auf den kommenden Samstag hinfiebern kann. Dann ist nämlich wieder einer der Tage für’s Familienalbum: Einschulung! Mir und meinem Mann, der spontan die Leitung zum diesjährigen Schultütenprojekt übernommen hat, bleiben also noch ein paar Abende, um Rio dann am Samstagfrüh mit einer Zuckertüte zu überraschen, die die Schulwelt noch nicht gesehen hat. Das wird ein wildes grünes Ding! Ich bin selber gespannt und zeig sie bald hier im Daddys Corner.

Für euch habe ich am heutigen Happy Monday eine Idee, die sich auch wunderbar auf dem Einschulungs-Kaffeetisch macht: Es ist die Piratin der Karibik aus meinem Buch Basteln mit der Maus, das letztes Jahr im Gräfe und Unzer Verlag erschienen ist, und gehört zum Kapitel „Wir feiern!“. Die Vorlage steht hier zum Download bereit. Vielleicht habt ihr zufälligerweise noch einen kleinen Schultütenrohling zur Hand? Damit geht’s nämlich noch schneller!

Viel Freude mit meiner Idee, um Süßes oder Salziges für hungrige Seeräuber, Piratenbräute oder frischgebackene Schulkinder zu stapeln und Happy Monday ihr Lieben!

MATERIALIEN

– weißer Fotokarton
– Tonpapier in Braun, Rosa und Gelb
– weiße schwarze und rote Klebepunkte (2 und 1,2 cm ø)
– weißer Acrylstift
– Buntstifte oder Masking Tape
– 3 Pappteller
– Acrylfarben in Gelb, Blau und Grün
– Baumwollgarn
– Bleistift
– Schere
– Zirkel
– Fotokleber
– Lineal
– Papierkleber
– Pinsel

SO GEHT’S

Die Vorlage für die Piratin hier herunterladen, ausdrucken auf Fotokarton übertragen und ausschneiden.

Auf Tonpapier mit dem Zirkel die Kreise für das Gesicht sowie die Wangen zeichnen, ausschneiden und an den markierten Stellen auf die Spitztüte kleben. Für die Augen weiße und schwarze Klebepunkte anbringen. Der Mund ist ein halbierter roter Klebepunkt.Mit weißem Acrylstift die Sommersprossen auftragen. Die Streifen für den Rock mit Buntstiften aufmalen oder mit schmalem Masking Tape aufkleben.

WLKMNDYS // We Like Mondays // Happy Monday DIY // Piratin der Karibik

Das Zusammenrollen der Spitztüte ist ein wenig knifflig. Hier ist Hilfe von großen Händen
nötig: Zunächst wird Fotokleber auf die markierten Stellen geklebt und dann das Papier so ineinandergerollt, dass sich die Markierungspfeile treffen. Besonders schnell lässt sich die Party-Etagere mit einem kleinen Schultütenrohling aus dem Bastelbedarf umsetzen. Und die kleinsten Künstler können sie auch mit Fingerfarben fantasievoll verzieren, anstatt wie hier Rock und Gesicht aufzukleben.

Viele etwa 0,3–0,5 cm schmale Tonpapierstreifen in Gelb zurechtschneiden. Sie werden der Piratin mit Papierkleber als Haare angeklebt und dürfen dabei ruhig auch über die Spitze des Kegels hinausragen.

Mit gelber, blauer und grüner Acrylfarbe verschiedene Muster auf die Pappteller malen, zum Beispiel Streifen oder Punkte. Dazu eventuell den Zirkel zur Hilfe nehmen.

Nach dem Trocknen in jeden Teller eine Kreisöffnung mit unterschiedlichem Durchmesser schneiden. Je kleiner diese Öffnung ist, desto höher sitzt der Pappteller später auf dem Kegel.

WLKMNDYS // We Like Mondays // Happy Monday DIY // Piratin der Karibik

Die Teller nun der Reihe nach über die Spitztüte schieben. Eine Augenklappe aus Tonpapier und Baumwollgarn macht die Piratin der Karibik komplett.

Fotos: Anne Deppe

maus-cover-blog

Ein Gedanke zu „Piratin der Karibik“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *