We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Ostereier

Ostereier

160317-ostereier01

Masking Tape ist einzigartig! Es klebt großartig, lässt sich trotzdem nach Wochen noch problemlos entfernen und dazu gibt es das Papierklebeband in tollen Farben und Mustern. Es zaubert perfekte Farbkanten, wenn man es zum Abkleben verwendet, da es wunderbar dünn ist und keine Farbe darunterlaufen kann. Außerdem lässt es sich problemlos schneiden, ja, sogar reißen! Ich liebe die kreativen Klebeband-Bilder meiner Kids! Tesafilm ist ja sooo vintage! Haha!
Schon öfter habe ich gedacht, dass Sticker aus dem feinen Papier, samt dessen super Eigenschaften, auf dem Kreativmarkt noch fehlen. Und nun gibt es diese Washi-Sticker tatsächlich! Toll, wie das klappt mit den Wünschen, oder? Einziger Wermutstropfen: Sie sind ziemlich teuer, vor allem, wenn man größere Mengen verwenden möchte, wie ich für die diesjährigen Ostereier.

Wieso also nicht die eigene kleine Washi-Sticker Manufaktur eröffnen, für hübsch-besondere Ostereier im Osterkörbchen?

Das klappt ganz einfach, und wie man daraus perfekte Muster auf Eier zaubern kann, erkläre ich heute im DIY.

Tobt euch aus mit Mustern und Happy Monday!

MATERIALIEN

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Ostereier

– braune und weiße Hühnereier
– Eierfarbe – ich habe das Blau dieses Farbsets verwendet.
– Masking Tape – ich verwende ausschließlich mt masking tape
– Wachspapier bzw. leere Stickerbögen.
– Motivlocher Herz (16 mm) und Kreis (9 mm) – ihr bekommt die Stanzer in gut sortierten Bastelgeschäften oder beispielsweise hier online.
– Schere

SO GEHT’S

Um Sticker aus Papierklebeband selber herzustellen, klebt ihr Masking Tape Streifen auf Wachspapier oder leere Stickerbögen. Das Papier darf nicht zu dünn sein, da sich die Sticker sonst später schlecht ausstanzen lassen.

Stanzt mit Hilfe der Motivlocher ausreichend Herzen, Kreise oder eure Lieblingsmotive aus. Für das Muster meiner Ostereier habe ich je 8 Herzen und 4 Kreise benötigt.

Klebt nun die Sticker auf die Schale der rohen Eier und streicht vorsichtig, aber mit ausreichend Druck, darüber. Kleinere Fältchen können mit dem Fingernagel glatt gestrichen werden.

We Like Mondays // WLKMNDYS // Happy Monday DIY // Ostereier

Sind alle Eier beklebt, werden sie 8-10 Minuten gekocht und dann ins vorbereitete Farbbad gelegt, wo sie etwa 4-5 Minuten gefärbt werden. Schaut für die genauen Färbeinfos auf den Beipackzettel eurer Farben. Keine Angst, die Sticker lösen sich beim Kochen nicht ab und auch im Färbebad bleiben sie haften – Zauberklebeband sei Dank!

Lasst die Eier kurz auf Küchenkrepp trocknen und entfernt die Sticker.

Fertig!

3 Gedanken zu „Ostereier“

  1. Ich bin auch immer wieder fasziniert was für ein Allrounder Masking Tape doch ist. Und jetzt kenne ich wieder eine neue Verwendungsmöglichkeit – vielen Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *